Brave Mädchen, böse Buben?

Inhalt

Mädchen verletzen (sich) auf andere Art

Mädchen üben weniger körperliche Gewalt aus, das bedeutet aber nicht, dass sie keine Aggressionen haben. Sie leben diese nur anders aus.

Nur sehr wenige Mädchen werden körperlich gewalttätig. Ganz sicher erleben sie aber nicht weniger Stress- und Konfliktsituationen als Knaben. Und auch die mit solchen Situationen verbundenen Gefühle wie Anspannung, Ärger und Wut kennen sie genau so gut.

Diese Gefühle schlagen jedoch sehr selten in äussere körperliche Gewalt um, stattdessen richten Mädchen sie eher nach innen. Gefühle der Trauer werden aufgestaut und können Beschwerden wie Bauchschmerzen oder Kopfschmerzen auslösen.

Mädchen richten die Gewalt auch eher gegen sich selber, zum Beispiel indem sie sich ritzen oder eine Essstörung entwickeln (Falls du dich ritzt oder jemanden kennst der unter diesem Problem leidet, wende dich an die Pro Juventute Beratung und Hilfe 147. Informationen und Hilfe zu Essstörungen findest du hier).

Ausserdem leben Mädchen ihre Aggressionen eher durch Formen der psychischen und verbalen Gewalt wie Hänseleien, falsche Anschuldigungen, Provokationen und das Ausgrenzen anderer aus.

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH

Diese Webseite verwendet Cookies

feel-ok.ch ist ein Angebot der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX, das Informationen für Jugendliche und didaktische Instrumente u.a. für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter*innen und Fachpersonen der Jugendarbeit zu Gesundheitsthemen enthält.

20 Kantone, Gesundheitsförderung Schweiz, das BAG und Stiftungen unterstützen feel-ok.ch.

Cookies werden für die Nutzungsstatistik benötigt. Sie helfen uns, das Angebot deinen Bedürfnissen anzupassen und feel-ok.ch zu finanzieren. Dazu werden einige Cookies von Drittanbietern für das Abspielen von Videos gesetzt.

Bitte alle Cookies akzeptieren

Mit "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit am Ende der Seite ändern oder widerrufen.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder deine Einstellungen ändern möchtest, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.

Guide

Suchbegriff eingeben
Vorschlag aus der Liste wählen