Jugendrechte
Jugendrechte

Deine Rechte

Jugendrechte

Deine Rechte, die Rechte der Menschen, die Rechte aller Jugendlichen auf der Welt
Deine Rechte, die Rechte der Menschen, die Rechte aller Jugendlichen auf der Welt

Wer die eigenen Rechte kennt, kann verlangen, dass sie respektiert werden. Und lernt dadurch, die Rechte anderer Menschen zu respektieren. Davon profitiert die ganze Gesellschaft mit mehr Gerechtigkeit für alle.

Hast du Rechte? Denkst du, dass sie missachtet werden? Was dann?
Hast du Rechte? Denkst du, dass sie missachtet werden? Was dann?

Wann ist ein Anliegen ein Recht? Und falls du doch feststellst, dass dein Recht missachtet wurde, was kannst du tun, so dass es respektiert wird?

Das Recht auf Gleichbehandlung
Das Recht auf Gleichbehandlung

Das Recht auf Gleichbehandlung dient dazu, Diskriminierung zu verhindern, so dass Jugendliche unabhängig vom Glauben, ethnischer Herkunft, sexueller Identität oder Behinderung die gleichen Chancen bekommen.

Das Recht auf eine Staatsangehörigkeit
Das Recht auf eine Staatsangehörigkeit

Wie würde dein Leben aussehen, wenn du keinen Pass hättest?

Das Recht auf gesunde Ernährung
Das Recht auf gesunde Ernährung

Jugendliche haben das Recht auf Früchte und Gemüsen. Es tönt doch paradox, wenn man lieber Hamburger und Pizza isst.

Das Recht auf Gesundheit und somit auf angemessene Pflege und Behandlung
Das Recht auf Gesundheit und somit auf angemessene Pflege und Behandlung

Wenn man krank oder verletzt ist, hat man das Recht, behandelt zu werden. Man hat aber auch das Recht, aufgeklärt zu werden, so dass nichts passiert: Aus diesem Grund finden Präventionsprogramme statt.

Das Recht auf Bildung und Ausbildung
Das Recht auf Bildung und Ausbildung

Der Schulbesuch ist für alle obligatorisch und unentgeltlich: So bekommen alle Jugendlichen eine Chance, im erwachsenen Alter einen guten Job zu finden. Auch wenn das Familienbudget dazu nicht reicht.

Recht auf Schutz vor Trennung von den Eltern
Recht auf Schutz vor Trennung von den Eltern

Jugendliche haben das Recht, in Kontakt mit den Eltern zu bleiben, auch wenn sie sich trennen oder wenn sie in ein anderes Land ausreisen. Sie haben das Recht auf Anhörung ihrer Wünsche, bei wem sie leben möchten und das Recht auf ein sicheres Zuhause.

Das Recht auf Freizeit, Spiel und Erholung
Das Recht auf Freizeit, Spiel und Erholung

Die Eltern dürfen ihren Kindern Aufgaben delegieren, sie müssen dennoch sicherstellen, dass jedes Familienmitglied genügend Zeit für Erholung hat. Auch Gemeinden und Schulen haben dazu Verpflichtungen.

Das Recht, sich zu informieren, seine Meinung zu äussern, angehört zu werden und sich zu versammeln
Das Recht, sich zu informieren, seine Meinung zu äussern, angehört zu werden und sich zu versammeln

Jugendliche haben das Recht, dass ihre Meinung ernst genommen wird, wenn eine Entscheidung getroffen wird, die sie betrifft. Das ist eine der wichtigsten Rechte und Kompetenzen für eine reife Demokratie.

Recht auf Schutz der Privatsphäre
Recht auf Schutz der Privatsphäre

Die Privatsphäre muss von Jugendlichen und von Erwachsenen respektiert werden, auch wenn man ein «komisches Gefühl» hat. Es gibt dennoch Ausnahmen.

Das Recht auf Schutz vor Gewalt, Ausnutzung und Verfolgung
Das Recht auf Schutz vor Gewalt, Ausnutzung und Verfolgung

Das Recht auf Schutz vor Gewalt, Ausnutzung und Verfolgung ist überall relevant und aktuell, wo Menschen sind. Es gilt zwischen Verwandten, Freunden, Arbeitskollegen, Verliebten und Unbekannten… sowohl in der Schweiz wie auch weltweit.

Das Recht des behinderten Jugendlichen, am Gemeinschaftsleben teilzunehmen
Das Recht des behinderten Jugendlichen, am Gemeinschaftsleben teilzunehmen

Das Recht auf Förderung bei einer Behinderung betrifft alle: Einzelne Personen, Firmen, Organisationen und Behörden. Nur wenn alle an einem Strang ziehen, kann die Integrierung von Jugendlichen mit Behinderung gelingen.