Gletscher und Smartphone

Was hat das Schmelzen der Gletscher mit deinem Smartphone zu tun?

Nach der Diskussion

Wenn die Gletscher schmelzen, wird es irgendwann im Sommer kein Eis mehr in den Bergen geben.

Wenn es kein Eis mehr gibt, das im Sommer schmelzen kann, gibt es kein Wasser mehr.

Wenn es kein Wasser oder zu wenig Wasser gibt, werden die Flüsse austrocknen.

Wenn die Flüsse austrocknen, kann man mit dem Wasser keinen Strom mehr produzieren.

Wenn man keinen Strom produziert, kann man die Smartphones nicht mehr aufladen und die Batterien bleiben leer.

Dann kann man auch nicht mehr mit Freunden*innen chatten oder gamen.

Die Gletscher in den Alpen schmelzen. Macht dir das Sorgen?

  • Fragen Sie die Jugendlichen, was sie aus dieser Diskussion gelernt haben.
  • Viele werden wahrscheinlich sagen: «Es ist nicht gut, wenn die Gletscher schmelzen». Oder: «Man sollte etwas gegen die Klimaerwärmung machen».
  • Allerdings hat die Übung ein anderes Ziel: Zu erleben, dass manchmal Verbindungen zwischen Themen bestehen, die auf den ersten Blick schwierig zu erkennen sind.

«Wie das Beispiel mit Gletscher und Smartphones zeigt, gibt es manchmal Zusammenhänge zwischen zwei Themen, die auf den ersten Blick scheinbar nichts miteinander zu tun haben.

Wir leben in einer komplexen Welt, wo viele Dinge auf unser Leben einen Einfluss haben, auch wenn wir dies nicht erkennen. Wenn es uns gelingt, ein bisschen besser zu verstehen, wie die Welt funktioniert und was auf unser Leben einen Einfluss hat, kann dies helfen, gut überlegte Entscheidungen für sich selbst zu treffen.».

Das Thema «Klimaerwärmung» ist wichtig. Aber: Ob man in einigen Jahrzehnten wegen dem Gletscherschmelzen Probleme mit der Stromproduktion haben wird, kann niemand mit Sicherheit sagen. Vielleicht können andere Technologien die fehlende Stromproduktion ausgleichen: Wer weiss, was die Zukunft mit sich bringt.


Zurück zur Aufgabenbeschreibung