Ich habe mit dem Rauchen angefangen, weil meine Freunde geraucht haben. Bald will ich aufhören, aber meine Freunde will ich nicht verlieren. Wie soll ich mich verhalten? (Jessica, 17)

feel_ok-icons_tabak-02-1.png
Bringe sie alle dazu, mit dem Rauchen aufzuhören. Das ist für alle besser Pflümpri (m, 14)
Wenn deine Freunde Druck machen oder dich davon abhalten nicht mehr zu rauchen, sind keine gute Freunde, dann sollst du nicht mehr mit ihnen "hängen". Dann suche dir neue Freunde. Das sollte nicht so schwierig sein. Adbang (m, 14)
Vom Gruppendruck sollte man sich nicht einschränken lassen. Sei stark genug und steig aus. Jonny (w, 13)
Wenn deine Freunde dich wirklich mögen, akzeptieren sie deine Entscheidung. Wenn nicht, suche dir lieber richtige Freunde. Ani (w, 14)
Wenn sie gute Freunde sind, werden sie es verstehen und das beste für dich wollen. Desshalb verhalte dich normal. Lala (w, 13)
Wenn du mit dem Rauchen aufhörst, wirst du deine Freunde ganz sicher nicht verlieren. Chenia (w, 14)
Es sollte deinen Freunden egal sein, ob du rauchst oder nicht. Sie sollten dich nehmen, so wie du bist. Ti (w, 14)
Ich würde das tun, was du tun möchtest und deine Freunde verlierst du nicht wegen dem. sn (w, 15)
Erkläre ihnen deine Situation und warum du aufhören willst (Stress, Geld, Eltern...). Sie werden dich verstehen... und falls nicht, dann weisst du, dass sie nicht deine Freunde sind. Powergirl (w, 15)
Wenn sie echte freunde sind werden sie das auch nach dem Rauchstopp bleiben Gägeli (m, 15)