Trotzdem gibt es Raucher/-innen

Inhalt

Sucht

Was viele Jugendliche an die Zigarette bindet, ist die Sucht. Das Nikotin kontrolliert das Gehirn und verlangt nach Nachschub. Ohne Nachschub sind Entzugserscheinungen möglich. 

Zigaretten können sehr schnell süchtig machen, bei einigen Jugendlichen schon innerhalb weniger Wochen. Studien haben gezeigt, dass Jugendliche, die regelmässig rauchen, eine stärkere Sucht entwickeln können als Erwachsene. Das liegt daran, dass ihr Gehirn anfälliger auf die Wirkung von Nikotin ist.

Doch die Sucht

Und was denken die Jugendlichen selbst? Sind sie süchtig oder nicht? Wir haben Ergebnisse aus Sprint-Umfragen (dabei handelt es sich um Umfragen, die mit dem unserem Umfragetool SPRINT realisiert wurden. Mehr Details findet man im Jugendbericht 2018-2019), die eine Antwort liefern. Sie zeigen, dass etwa 60% der befragten 15-18-Jährigen erkennen, ein bisschen bis stark süchtig zu sein. Etwa 60% rauchen ihre erste Zigarette innerhalb einer Stunde nach dem Aufwachen: Das ist ein starker Hinweis auf eine Sucht.

Es ist auch interessant, dass sich eine beachtliche Mehrheit der Befragten (>80%) wünscht, irgendwann doch mit dem Zigarettenrauchen aufzuhören. 26% überlegt sich schon, innerhalb der nächsten Wochen oder Monate konkrete Schritte in diese Richtung zu unternehmen. Das ist als eindeutiges Zeichen zu verstehen, dass auch Rauchende merken, dass Zigaretten für sie etwas Schlechtes sind.

Es ist schwierig nicht mehr zu rauchen. Mehr als die Hälfte der Befragten hat dies versucht… ohne Erfolg… viele davon mehrmals. Dies beweist, wie stark die Nikotinsucht ist. Dazu kommt noch, dass fast die Hälfte der befragten Jugendlichen versucht, ohne jegliche Unterstützung mit dem Rauchen aufzuhören. Bessere Aussichten auf Erfolg hat, wer Unterstützung von Spezialisten bekommt. Obwohl dies Mut braucht, empfehlen wir deswegen, die nationale Rauchstopplinie-Nummer anzurufen, um sich beraten zu lassen sowie um mehr über erfolgsversprechende Aufhör-Methoden zu erfahren (0848 000 181, max. 8 Rappen die Minute).

Entspannung

Wenn man Jugendliche fragt, warum sie rauchen, dann kommt oft die Antwort: „Um sich zu entspannen“.

  • Jugendliche kennen viele Ideen, wie man sich auch ohne Zigaretten beruhigen kann. Diese haben wir auf einer Seite gesammelt. Lasse dich davon auf «Gestresst? Gelangweilt? Schlechte Stimmung?» inspirieren. Weitere Anregungen findest du in der untenstehenden Sprachblase.

G0002 - Sich ohne Zigaretten entspannen

Weniger rauchen?

Fest steht auch, dass nur ganz wenige Raucher/innen es schaffen, ihren Zigarettenkonsum ein Leben lang auf einem niedrigen Niveau zu halten und mühelos wochenlange Rauchpausen einzulegen. Noch ein Hinweis darauf, wie gross das Suchtpotential des Rauchens ist.

Die meisten Menschen rauchen, weil sich ihr Körper an die Zigaretten gewöhnt hat und sie einen starken Drang verspüren, zu rauchen. Die meisten Raucherinnen und Raucher möchten eigentlich damit aufhören, weil die Sucht ihre Freiheit einschränkt. 

Siehe auch:

Sucht

Fokus

Für Tempo-Leser

Rauchen

Für Tempo-Leser

In wenigen Minuten erfährst du das Wichtigste über das Rauchen von Zigaretten.

Test

Bist du ein Web-Profi?

Test

Oder surfst du mit hohem Risiko im Web? Der „watch your web“-Test gibt dir die Antwort.

Fokus

CBD

Cannabidiol

CBD

Das Cannabis, das nicht berauscht?

Finds raus

Klimaerwärmung

Finds raus

Auf der Erde wird es warm, wärmer, zu warm. Mit jeder Zigarette ein bisschen mehr.