Gesundheitsschäden

Inhalt

9‘500 Tote pro Jahr in der Schweiz

Jedes Jahr sterben in der Schweiz etwa 60‘000 Personen; 9‘500 von ihnen wegen dem Rauchen. Das sind pro Tag etwa 25 Tote.

Stell dir vor: Du bist am ausverkauften Konzert deiner Lieblingsband. Die Konzerthalle ist voll. So viele Leute sterben jedes Jahr an den Folgen des Rauchens! Oder anders gesagt: die Anzahl Tote würde pro Monat 2 vollbesetzten Jumbojets entsprechen.

Etwa 20% der Männer sterben vorzeitig, wegen den Auswirkungen des  Rauchens. Der Prozentsatz sinkt bei den Frauen auf etwa 7%.

Und so setzen sich die Todesfälle wegen Rauchen zusammen: Herz-Kreislauf-Krankheiten (45%), Lungenkrebs (25%), Atemwegserkrankungen (18%) und andere Krebsarten (12%).

Besonders schlimm ist, dass fast alle Todesfälle wegen Lungenkrebs auf das Rauchen zurück zu führen sind. Bei den Männern 90%, bei den Frauen 80% der Lungenkrebsopfer waren Raucher/innen. Wer raucht, hat zudem ein bis zu 4-Mal grösseres Risiko, an einer Herzkrankheit zu sterben.

In der Europäischen Union sterben jährlich mehr als 650 000 Menschen an den Folgen des Zigarettenkonsums. Weltweit gibt es jedes Jahr 7 Millionen frühzeitige Todesfälle wegen dem Rauchen, d.h. alle 8 Sekunden stirbt auf der Welt ein Mensch als Folge des Rauchens. Das wäre vermeidbar. Rauchen ist somit weltweit die wichtigste Ursache für einen frühzeitigen Tod.