feel-ok.ch klärt dich sachlich zum Thema Cannabis auf. So kannst du gut informiert entscheiden, ob, wann und wie oft du Cannabis konsumieren willst und wann du lieber verzichten solltest, um Ärger oder Schäden zu vermeiden. Falls du kiffst, kannst du mit den Safer-Use-Regeln die Risiken des Konsums minimieren.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Dauer des Rausches und Nachweiszeit», «Kosten», «Fakten zu Cannabis, Hanf und THC», «Gefahren für Körper und Psyche», «Missbrauch und Abhängigkeit», «Was sagt das Gesetz» und «Wirkungen von Cannabis».

Kiffst du und ist für dich aufhören zurzeit keine Option? Dann sei clever und beachte die «Safer-Use-Regeln».

Es gibt Jugendliche, die kiffen und Bedenken haben: Was spricht für sie gegen den Konsum? Andere wollen weiter kiffen: Warum? Und die Neugierigen: Was erwarten sie von einem Joint?

Interaktiv
Mit unserem Cannabis-Check (ab einem Alter von 15 Jahren) erfährst du, welche Bedeutung und Folgen der Cannabiskonsum für dein Leben hat. Wir empfehlen dir zudem unser Cannabis-Leiterspiel, denn je mehr du weisst, desto weiter kommst du.

Themenübersicht

Hast du eine Frage zum Cannabiskonsum? Oder Bedenken? Diese Anlaufstellen bieten dir Hilfe an.

Safe Zone
safezone.ch berät dich professionell, anonym und kostenlos bei Fragen zu Cannabis oder Suchtproblemen.

Nützliche Adressen

Neugier
Alle Artikel zu diesem Thema
Inhalt

Meine Entscheidung

Du hast dich damit auseinander gesetzt, welche Nachteile Kiffen mit sich bringt und was dich am Kiffen reizt.

Wo stehst du jetzt? Ist deine Neugierde stärker oder schwächer als vorher? Zu welchem Schluss kommst du?

  • Ich möchte das Kiffen ausprobierenDu hast dich mit den Nachteilen des Kiffens und den Reizen des Ausprobierens auseinander gesetzt. Du hast eine Entscheidung getroffen und möchtest das Kiffen ausprobieren.

    Damit du die Risiken eingrenzen kannst, solltest du einige Dinge besonders im Auge behalten: U.a. beobachte dich selbst und denke noch einmal darüber nach, was du mit Kiffen zu erreichen erhoffst. Cannabis löst zum Beispiel keine Probleme, schüttet Stress nur für kurze Zeit zu, und du fühlst dich auch nicht anhaltend besser.

    Kiffen zu wollen, ist keine Entscheidung fürs Leben. Viele Jugendliche lassen es nach dem Ausprobieren wieder sein.
  • Ich will weiterhin nicht kiffenNicht zu kiffen kann dir eine Reihe von Problemen ersparen und bringt dir offensichtlich mehr, als du durch Kiffen gewinnen kannst. 

    Sollte dir einmal jemand einen Joint anbieten oder sich deine Neugierde aufs Kiffen verstärken, erinnere dich daran, welche Vorteile dir das Nichtkiffen bringt.
  • Ich weiss es noch nichtDu musst nicht hier und jetzt zu einer Entscheidung kommen. Aber es ist hilfreich, sich Gedanken zum Thema Kiffen gemacht zu haben. Das hilft dir, Vor- und Nachteile abzuwägen. 

    Vielleicht wird sich in deinem Leben keine Gelegenheit ergeben, Cannabis auszuprobieren. Vielleicht gehst du am Abend auf eine Party und es wird dir noch heute ein Joint angeboten. Das lässt sich nicht voraussagen.

    Doch es ist wichtig, dass du nur Dinge tust, hinter denen du stehen kannst. 

    Drogenkonsum ist immer mit Risiken verbunden. Bewusst geniessen bedeutet, Risiko und Gewinn abzuwägen. Überlege dir lieber zwei Mal, ob es sich wirklich auszahlt.
Patronat
Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Rechte
Behinderung
Rechte

Könntest du - wenn du eine Behinderung hättest - in deiner Schule am Schulalltag teilnehmen?

Für Tempo-Leser
Rauchen
Für Tempo-Leser

In wenigen Minuten erfährst du das Wichtigste über das Rauchen von Zigaretten.

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Stress
Entspannung
Stress

Kurze Entspannungsübungen, grosse Wirkung.

Ernährung
Zucker
Ernährung

Wie viel Zucker steckt in 5 dl Coca Cola?

Diese Webseite verwendet Cookies

feel-ok.ch ist ein Angebot der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX, das Informationen für Jugendliche und didaktische Instrumente u.a. für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter*innen und Fachpersonen der Jugendarbeit zu Gesundheitsthemen enthält.

20 Kantone, Gesundheitsförderung Schweiz, das BAG und Stiftungen unterstützen feel-ok.ch.

Cookies werden für die Nutzungsstatistik benötigt. Sie helfen uns, das Angebot deinen Bedürfnissen anzupassen und feel-ok.ch zu finanzieren. Dazu werden einige Cookies von Drittanbietern für das Abspielen von Videos gesetzt.

Bitte alle Cookies akzeptieren

Mit "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit am Ende der Seite ändern oder widerrufen.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder deine Einstellungen ändern möchtest, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.

Guide
Suchbegriff eingeben
Vorschlag aus der Liste wählen