feel-ok.ch - Cannabis - Notfall

Sei clever Artikel-Übersicht

Notfall

Was würdest du tun, wenn du selbst oder jemand anders Hilfe braucht, weil ihr zum Beispiel zuviel gekifft habt?

 

 

 

Ruhe bewahren

Egal welches Problem auftritt und wie schlimm auch die Situation zu sein scheint - versuche den Überblick zu behalten und überlegt vorzugehen. Keine Panik.

Berührungsängste überwinden

Versuche, Berührungsängste zu überwinden, wenn es sich um einen Notfall handelt. Denk daran, dass es auch dir mal schlecht gehen kann.

Für frische Luft und Ruhe sorgen

Bringe die betroffene Person an einen ruhigen Ort mit frischer Luft. Vermeide grelles Licht und laute Musik. Eine angenehme und ruhige Umgebung fördert die Entspannung.

Horrortrips, Panikanfälle und Angstzustände

Lass nie jemanden in diesem Zustand alleine! Gib ein Gefühl von Geborgenheit und Freundschaft. Rede beruhigend zu und versuche, positive Gedanken zu vermitteln.

Ein beruhigendes Gespräch in einer angenehmen Umgebung kann hilfreich sein. Oft kann auch Körperkontakt (zum Beispiel in den Arm nehmen) helfen.

Unwohlsein und Übelkeit

Wenn jemand über Unwohlsein und Übelkeit klagt und runterkommen möchte, helfen Vitamin-C-haltige Fruchtsäfte, Zuckerwasser oder Cola. Kühle ausserdem Kopf, Nacken und Unterarme.

Kreislaufprobleme

Bei Kreislaufproblemen für Frischluft sorgen, die Beine hoch lagern und Mineralwasser zu trinken geben. Kühle Umschläge können auch helfen.

Notarzt

Zögere nicht, den Notarzt unter 144 (Schweiz, Österreich) oder 112 (Deutschland, Euro-Notruf) anzurufen. Beschreibe genau, was vorgefallen ist und welche Drogen konsumiert wurden. Der Arzt unterliegt einer Schweigepflicht.

 
Patronat
Info Drog

RADIX · Kontakt · Partner: Info Drog

loading...