Sei clever

Inhalt

Synthetische Cannabinoiden

Das im Hanf natürlich enthaltene THC hat eine berauschende Wirkung. Seit über 10 Jahren werden auch künstliche Substanzen in den Verkehr gebracht, die meist deutlich stärkere Wirkungen wie das THC entfalten.

Synthetische Cannabinoide

Aufgrund ihrer deutlich höheren Wirkung sind nach Aufnahme dieser Substanzen schwerwiegende Nebenwirkungen zu beobachten, die auch tödlich verlaufen können. 

 

Wichtig

Empfehlungen

Wegen des grossen Risikos und der grossen Gefahr für die Gesundheit ist dringend vom Konsum von Cannabis aus unbekannter Produktion oder Quelle abzuraten.

Wenn dennoch konsumiert wird, kann das Risiko wie folgt reduziert werden:

  • Beim Konsumieren zuerst nur 2 bis 3 Züge inhalieren, dann den Joint für mindestens 15 Minuten zur Seite legen. Stellt sich eine ungewöhnliche Wirkung ein, nicht weiter konsumieren!
  • Nicht gleichzeitig mit Alkohol, Medikamenten oder anderen Substanzen konsumieren. Insbesondere nicht mit dämpfenden Substanzen wie Alkohol, Benzodiazepine oder Opioide. Auch auf das Herz wirksame Substanzen (z.B. Cocain, Amphetamine, Cathinone) können das Risiko von gefährlichen Nebenwirkungen zusätzlich erhöhen.
  • Möglichst nur konsumieren, wenn jemand anwesend ist, der nüchtern bleibt, um im Notfall Hilfe anfordern zu können.
Patronat

Fokus

Adresse

Opferhilfe

Adresse

In der ganzen Schweiz helfen dir Berater/-innen kostenlos, falls du Opfer von Gewalt wirst.

CBD

Cannabidiol

CBD

Das Cannabis, das nicht berauscht?

Fokus

Hilfe

Suizidgedanken

Hilfe

Du bist nicht allein. Notfallnummern, Beratungsstellen in deiner Region, SMS…

Alkohol

Das Leiterspiel

Alkohol

Je mehr du weisst, desto weiter kommst du.