feel-ok.ch erklärt, warum sich einige Menschen zu wenig schätzen und an den eigenen Fähigkeiten zweifeln. Falls du dazu gehörst, geben wir dir Rat, wie du die abwertende Stimme in deinem Kopf zum Schweigen bringen kannst.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Übungen für mehr Selbstwert und Selbstvertrauen», «Gnomio, der nörgelnde Gast», «Die 10 Tricks von Gnomio». «Gefühle sind Wegweiser» und «Erkenne deine Stärken».

«Wer bin ich? Was will ich? Was soll ich tun? Und was soll ich bleiben lassen?». Um diese Fragen zu reflektieren, verweisen wir auf unsere Rubrik «Wer bin ich?»

Interaktiv
Betreffend «Selbstwert und Selbstvertrauen» könnten dich unsere Tests interessieren. Besonders beliebt sind diese zu Depression, Selbstvertrauen, Selbstwert, Kritikfähigkeit und soziale Kompetenz.

Die Selbstbeurteilung und das Einschätzen der eigenen Fähigkeiten ist etwas, was viele Jugendliche beschäftigt. Welche Fragen sie haben und wie diese von anderen jungen Menschen beantwortet wurden, erfährst du in «Check Out».

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um das Selbstvertrauen und den Selbstwert Jugendlicher zu fördern.

Zur Sitemap | Selbstvertrauen und Selbstwert

Stress · Sport · Jugendrechte · Sexualität · Vorurteile | Themenübersicht

Magst du dich nicht? Traust du dir kaum etwas zu? Diese Hilfsangebote sind für dich da.

Tel 147 –Beratungstelefon für Jugendliche
An diese Nummer kannst du dich wenden, egal, was dein Problem oder Anliegen ist, und du mit jemandem reden möchtest (auf DE, FR oder IT). Vertraulich, kostenlos und telefonisch 24 Stunden erreichbar. Neben der Telefonnummer 147 gibt es auch eine Chat-, SMS- und Mailberatung.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Selbstvertrauen, Selbstwert

Selbstvertrauen aufpeppen

Inhalt

Woher das mangelnde Selbstvertrauen kommt

Gnomio, dieser nörgelnde Gast, hat nicht immer in Dir gewohnt. Wir alle sind mit einem gesunden Selbstbewusstsein (und ohne Gäste) zur Welt gekommen.

Je älter und selbständiger wir wurden, desto öfter kriegten wir von den Eltern, Grosseltern, Lehrpersonen, Freunden*innen usw. Dinge zu hören wie:

  • Tu das nicht, das ist böse!"
  • Hör auf damit, das kannst Du nicht!"
  • Wenn Du lieb wärst, dann würdest Du..."
  • Bist Du heute wieder anstrengend."
  • So bringst Du es nie zu etwas."

Kennst Du Situationen, in denen Du solche Aussagen gehört hast? Solche Sprüche reissen die Türe zu unserem Inneren auf, so dass sich der unliebsame Gast in uns einnisten kann und sich negative Gedanken breit machen.

Verschiedene Erfahrungen können den nörgelnden Gast wachsen lassen. 

Bedingungen

Oft wird die Liebe an Bedingungen geknüpft, z.B. wenn Dir jemand sagt: "Wenn Du mich lieb hast, machst Du dieses und jenes..."

Das kann Dir das Gefühl geben, nicht liebenswert zu sein, wenn Du den Gefallen verweigerst.

Vergleiche

Vielleicht kommt es vor, dass Deine Eltern oder Freunde*innen Dich mit jemandem vergleichen, z.B. mit dem Bruder oder einer Kollegin, mit dem Ziel, Dein Verhalten zu kritisieren oder Dich herauszufordern, etwas besser zu machen.

Z.B. sagen sie: „Hast Du gesehen, wie gut Dein Bruder kochen kann?", oder: „Weshalb hast Du nicht so ein aufgeräumtes Zimmer wie Deine Freundin?".

Diese Aussagen können dem nörgelnden Gast - Deine innere Stimme - Kraft geben und ihn zum Leben erwecken...

Globale Kritik

Wenn Du etwas nicht so machst, wie es von den anderen gewünscht wird, wird oft nicht nur Dein Verhalten kritisiert, sondern Deine ganze Person. Z.B. „Du bist eine so chaotische Person, kein Wunder kommst Du immer zu spät!".

Lob und Tadel - ein Ungleichgewicht

Wenn einmal etwas schief läuft, fällt die negative Kritik oft stärker aus als ein Lob für gute Leistungen.

Vielleicht wirst Du für gute Noten nicht so stark gelobt, für schlechte Schulleistungen dafür umso mehr getadelt. Das kann das eigene Selbstvertrauen auch ganz schön herabsetzen...

Stolz und Arroganz

Es gibt  Menschen, die der Meinung sind, Stolz zu zeigen wirke arrogant. Aber es gibt keinen Grund, seine Freude zu verbergen, wenn Du etwas Tolles vollbracht hast.

Kein Mut machen

Manchmal scheinen die Erwachsenen Dir einfach nichts zuzutrauen. Anstatt Dir Mut zu machen, etwas zu wagen, äussern sie Bedenken, was Dich verunsichert.

Und so konnte sich Gnomio Schritt für Schritt in Deinem Kopf stark machen. Welche Tricks verwendet er gegen Dich?

Fokus

Tipps

Onlinesucht

Tipps

Erkennst du bei dir Anzeichen einer Onlinesucht? Dann ist es Zeit zu handeln. Wie?

Drogen

Lügen und Enttäuschung

Drogen

Die Lügen der Geschwister, die Drogen konsumieren, haben nichts mit fehlender Liebe zu tun, sondern sind Anzeichen einer psychischen Krankheit.

Forschung

Studienteilnehmer*innen gesucht

Forschung

Die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Bern sucht Jugendliche (14-25 Jahre) als  Studienteilnehmer*innen für verschiedene Forschungsprojekte. Für den Einsatz erhältst eine Entschädigung.

Fokus

Inhalte bewerten

Wahr oder Fake?

Inhalte bewerten

So findest du heraus, ob das, was du im Internet liest stimmt oder daneben liegt.

Rauchstopp-Programm

Lust nach Freiheit?

Rauchstopp-Programm

Wir helfen dir, rauchfrei zu werden. In vier Schritten schaffst du es!

Forschung

Studienteilnehmer*innen gesucht

Forschung

Die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Bern sucht Jugendliche (14-25 Jahre) als  Studienteilnehmer*innen für verschiedene Forschungsprojekte. Für den Einsatz erhältst eine Entschädigung.