feel-ok.ch erklärt, warum sich einige Menschen zu wenig schätzen und an den eigenen Fähigkeiten zweifeln. Falls du dazu gehörst, geben wir dir Rat, wie du die abwertende Stimme in deinem Kopf zum Schweigen bringen kannst.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Übungen für mehr Selbstwert und Selbstvertrauen», «Gnomio, der nörgelnde Gast», «Die 10 Tricks von Gnomio». «Gefühle sind Wegweiser» und «Erkenne deine Stärken».

«Wer bin ich? Was will ich? Was soll ich tun? Und was soll ich bleiben lassen?». Um diese Fragen zu reflektieren, verweisen wir auf unsere Rubrik «Wer bin ich?»

Interaktiv
Betreffend «Selbstwert und Selbstvertrauen» könnten dich unsere Tests interessieren. Besonders beliebt sind diese zu Depression, Selbstvertrauen, Selbstwert, Kritikfähigkeit und soziale Kompetenz.

Selbstwert und Selbstvertrauen sind ernsthafte Themen. Trotzdem können die Videoclips "Ich bin, ich kann, ich sollte..." helfen, sie ein bisschen mit Humor zu nehmen.

Diedas wichtige Thema Selbstbeurteilung und das Einschätzen der eigenen Fähigkeiten ist etwas, was viele Jugendliche beschäftigt. Welche Fragen sie haben und wie diese von anderen jungen Menschen beantwortet wurden, erfährst du in «Check Out».

Themenübersicht

Magst du dich nicht? Traust du dir kaum etwas zu? Diese Hilfsangebote sind für dich da.

Tel 147 –Beratungstelefon für Jugendliche
An diese Nummer kannst du dich wenden, egal, was dein Problem oder Anliegen ist, und du mit jemandem reden möchtest (auf DE, FR oder IT). Vertraulich, kostenlos und telefonisch 24 Stunden erreichbar.

Nützliche Adressen

Wer bin ich?
Inhalt

Training: Erkenne deine Stärken!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die eigenen Stärken zu erkennen. Hier findest du Fragen, die dir helfen, deine Stärken zu entdecken.

Herauszufinden, worauf du stolz sein kannst, ist eine angenehme Übung.

Stolz auf deine Erfolge

Was hast du kürzlich geschafft, obwohl es schwierig war?

Vielleicht hast du für eine schwierige Prüfung gelernt und sie gut bestanden. Oder du hattest Krach mit deiner Freundin und hast dich wieder versöhnt. Vielleicht hast du etwas gemacht, was deine Eltern dir verboten hatten, warst ehrlich und hast es ihnen erzählt. Zusammen habt ihr eine Lösung gefunden. Es könnte auch sein, dass du frustriert warst, weil du eine Lehrstelle nicht bekommen hast, und trotzdem die Kraft gefunden hast, weiter zu suchen.

Anderen helfen

Wann hast du jemandem geholfen oder etwas gemacht, das für andere cool oder nützlich war?

Vielleicht hast du im Haushalt geholfen oder einem Kollegen oder einer Kollegin geholfen, etwas zu reparieren. Vielleicht hast du deinem Lehrer oder deiner Lehrerin eine Freude gemacht und sie positiv überrascht. Oder du hast deinem*r Freund*in etwas ausgeliehen, was er*sie sich schon lange gewünscht hat. 

Deine besonderen Fähigkeiten

Was kannst du besonders gut? Wo hast du eine besondere Begabung?

Vielleicht spielst du Musik oder singst gerne. Oder du zeichnest oder malst. Vielleicht bist du handwerklich begabt oder verstehst Mathematik besonders gut. Es könnte auch sein, dass du in Sportarten wie Schwimmen, Basketball spielen oder Tanzen gut bist.

Vielleicht bist du ideenreich, hilfst gerne anderen, sprichst und trägst gerne vor anderen vor oder schreibst und erzählst gerne Geschichten. Vielleicht kannst du gut Massagen geben, Gartenarbeit machen, kochen, tüfteln und experimentieren.

Es könnte auch sein, dass du gut Konflikte lösen kannst, Zusammenhänge zwischen Natur und Mensch oder technische Zusammenhänge verstehst. Vielleicht spielst du auch gerne Szenen oder Theater.

Feedback von anderen einholen

Wenn du wissen möchtest, worauf du stolz sein kannst und welche deine Stärken sind, sprich auch mit deinen Eltern, Lehrpersonen oder anderen Menschen, mit denen du zu tun hast.

Frage sie zum Beispiel: «Worauf sind sie bei dir stolz? Was hast du in ihren Augen besonders gut gemacht? Was mögen oder schätzen sie an dir besonders? Was ist in ihren Augen an dir einmalig?»

Komplimente machen und empfangen

Übrigens: Wenn du anderen Personen sagst, was du an ihnen toll findest oder was sie gut machen, wirst du sehen, dass es sie freut. Komplimente tun uns allen gut! Du könntest zum Beispiel sagen:

«Dein Vortrag gestern war wirklich toll! Es war spannend, dir zuzuhören.» Oder: «Cool, wie gut du turnen kannst. Ich bewundere das wirklich, wie sicher du am Reck drehst und dich raufziehst und wie du die Übung beherrschst. Kompliment!».

Du könntest auch sagen: «Es ist nett von dir, dass du mir hilfst. Danke, ich bin froh!». Oder: «Es tönt wunderschön, wenn du Oboe spielst, und du spielst wirklich gut! Dafür hast du sicher lange geübt. Respekt!».

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Rahel Jünger
Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Wissenswertes
Psychische Störungen
Wissenswertes

Zwei Jugendliche erklären psychische Erkrankungen.

Tipps
Die Polizei einschalten?
Tipps

Anzeige erstatten: Wie, wo und warum?

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Stress
Schlafprobleme
Stress

Hast du die Ursache des Schlafproblems beseitigt, kannst du wieder gut schlafen.

Stress
"Ich habe keine Zeit"
Stress

Eigentlich wäre die Lösung einfach: weniger arbeiten. Aber es klappt oft nicht.

Diese Webseite verwendet Cookies

feel-ok.ch ist ein Angebot der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX, das Informationen für Jugendliche und didaktische Instrumente u.a. für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter*innen und Fachpersonen der Jugendarbeit zu Gesundheitsthemen enthält.

20 Kantone, Gesundheitsförderung Schweiz, das BAG und Stiftungen unterstützen feel-ok.ch.

Cookies werden für die Nutzungsstatistik benötigt. Sie helfen uns, das Angebot deinen Bedürfnissen anzupassen und feel-ok.ch zu finanzieren. Dazu werden einige Cookies von Drittanbietern für das Abspielen von Videos gesetzt.

Bitte alle Cookies akzeptieren

Mit "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit am Ende der Seite ändern oder widerrufen.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder deine Einstellungen ändern möchtest, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.

Guide
Suchbegriff eingeben
Vorschlag aus der Liste wählen