feel-ok.ch erklärt dir, was häusliche Gewalt zwischen Eltern ist, wie es dazu kommt und warum du keine Schuld daran trägst. Bist du (oder ein*e Freund*in) betroffen, helfen dir unsere Empfehlungen und vertrauenswürdigen Adressen, die Gewaltspirale zu verlassen.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Die Gewaltspirale: Die Hoffnung stirbt zuletzt», «Wenn zu Hause Gewalt ausbricht…», «Zu Hause fühle ich mich wegen meinen Eltern unwohl», «Warum wehrt sich meine Mutter / mein Vater nicht?», «Was passiert, wenn ich eine Beratungsstelle kontaktiere?», «Wer kann mir helfen?» und «Sofortmassnahmen im Notfall».

Interaktiv
In einfühlsamen Filmen erzählen betroffene Kinder, Jugendliche und Erwachsene über die erlebte Gewalt. Zu diesem Thema stellen Jugendliche in Check Out Fragen, die von anderen jungen Menschen beantwortet werden.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um das Thema «Häusliche Gewalt» mit Jugendlichen zu erarbeiten.

Für Eltern
Den Eltern empfehlen wir die Seiten auf feel-ok.ch/e-hg zu konsultieren. Da erhalten Sie wertvolle Informationen für den Fall, dass Sie in Ihrer Beziehung Gewalt erfahren, Gewalt ausüben oder von häuslicher Gewalt wissen.

Zur Sitemap | Häusliche Gewalt

Jugendrechte · Gewalt · Stress | Themenübersicht

Wenn es zwischen deinen Eltern und/oder gegenüber dir zu Gewalt gekommen ist, ist es wichtig, dass du mit jemandem darüber sprichst.

Tel 147 – Notrufnummer und Beratungstelefon für Jugendliche
An diese Nummer kannst du dich direkt wenden, wenn du nicht weiterweisst und mit jemandem reden möchtest (auf DE, FR oder IT). Vertraulich, kostenlos und telefonisch 24 Stunden erreichbar. Neben der Telefonnummer 147 gibt es auch eine Chat-, SMS- und Mailberatung.

Beratungsstelle kokon für Kinder und Jugendliche, Zürich
Die Beratungsstelle kokon bietet Hilfe für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (von 0 bis 25 Jahren) in Not an – niederschwellig, schnell und unkompliziert.

Gesprächsgruppe CAMELEON für Kinder und Jugendliche, Region Biel/Bienne
Die Gesprächsgruppe CAMELEON ist ein kostenloses Angebot von Solidarité femmes Region Biel. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 14 Jahren, die von häuslicher Gewalt betroffen sind.

Beratungsangebot der Fachstelle OKey, Winterthur
OKey ist ein Opferhilfeberatungsangebot für Kleinkinder, Kinder und Jugendliche, die von Gewalt von einem Elternteil gegenüber dem anderen betroffen sind (inkl. einer Krisenwohngruppe)

Fachteam gegen häusliche Gewalt Schulpsychologischer Dienst Aargau
Das Fachteam gegen häusliche Gewalt ist ein unentgeltliches Angebot des Schulpsychologischen Dienstes des Kantons Aargau, wenn Kinder und Jugendliche Hilfe als Folge von Gewalt brauchen.

«Schlupfhuus» «Mädchenhaus»
Je nachdem, in welcher Region du wohnst, gibt es ein «Schlupfhuus», ein «Mädchenhaus» oder eine andere geeignete vorläufige Wohnmöglichkeit für Jugendliche in schwierigen Situationen.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Häusliche Gewalt

Zwischen meinen Eltern gibt’s Gewalt

Inhalt

Darf ich überhaupt Hilfe suchen?

Auch wenn du versprochen hast, niemandem von der Gewalt zu erzählen, tue es trotzdem! Schlechte Geheimnisse muss man weitererzählen. Das Recht auf Schutz vor Gewalt ist ein Grundrecht, das auch für dich gilt!

Vielen Jugendlichen fällt es schwer, mit jemandem über die Gewalt zu Hause zu sprechen. Vielleicht gilt das auch für dich.

Vielleicht hast du Angst, dass es zu Hause nur noch schlimmer wird, wenn du was sagst. Vielleicht hast du deinen Eltern auch versprochen, dass es ein Geheimnis bleibt; versprochen, dass du niemandem erzählen wirst, was bei euch zu Hause los ist. Vielleicht haben dein Vater oder deine Mutter dir gedroht, dass Schlimmes passieren wird, wenn du über die Gewalt zu Hause sprichst, z.B. dass sie ins Gefängnis kommen und du und deine Geschwister ins Heim.

Du liebst deine Eltern, trotz der Gewalt und dem Leid, das du zu Hause erlebst. Du möchtest nicht, dass sie wegen dir (noch mehr) Probleme kriegen. Und du willst nicht, dass deine Familie zerbricht, trotz allem.

Aber: Auch wenn du deine Eltern liebst, ist es wichtig, dass du nicht nur an sie denkst, sondern auch an dich. Auch du bist wichtig!

Weil es so wichtig ist, dass Kinder und Jugendliche möglichst ohne Gewalt aufwachsen können, wurde das Recht auf Schutz vor Gewalt als Schweizer Grundrecht in die Bundesverfassung geschrieben (Art. 11). Und auch in der Kinderrechtskonvention der UNO, welche von der Schweiz unterzeichnet wurde, steht, dass Kinder ein Recht auf Schutz und auf ein Aufwachsen ohne Gewalt haben. Dort steht sogar, dass Gewalt zwischen den Eltern immer auch Gewalt an den Kindern ist!

Ob du selber misshandelt wirst oder ob die Gewalt zwischen deinen Eltern oder andern Familienmitgliedern stattfindet; es ist dein Recht, Hilfe zu holen! Gewalt, die bei euch zu Hause herrscht, ist kein gutes Geheimnis, das du für dich behalten sollst. Es ist ein schlechtes Geheiminis. Schlechte Geheimnisse, die einen belasten und Bauchweh machen, müssen weitererzählt werden, immer, ganz egal, was versprochen wurde!

Gibt es jemanden, den du kennst, von dem du denkst, dass er*sie Verständnis haben könnte? Falls ja, sprich mit dieser Person über deine Situation und darüber, was du tun kannst, um dein Leben zu verbessern!

An wen du dich sonst noch wenden kannst, wie du am besten vorgehst und wie du das Thema ansprechen könntest, das ist Thema des Artikels «Fachpersonen kontaktieren: Und dann?».

Fokus

Schwangerschaft

"Ich bin schwanger!"

Schwangerschaft

Oder deine Freundin ist schwanger. Was nun?!

Cool

Designerkleider anstatt Zigaretten?

Cool

Was kannst du dir kaufen, wenn du ab heute nicht mehr rauchst?

Fokus

Tests

Zu dick! Oder doch zu dünn?

Tests

1% aller jungen Frauen und 0.1% aller jungen Männer leidet unter Anorexie: der Anorexie-Test

Alkohol

Notfall

Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.