Viele Menschen erkranken im Verlauf des Lebens an einer psychischen Störung, z.B. an einer Depression. Jugendliche erklären mit ihren Videobeiträgen verschiedene psychische Störungen, um Berührungsängste mit den Personen, die davon betroffen sind, zu überwinden oder um dir zu helfen, falls du eine psychische Störung hast.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Depression (Erklärvideo)», «Ängste und Zwänge», «Borderline Störung», «Bipolare Störung», «Schizophrenie», «Depression (Erfahrungsberichte)», «Posttraumatische Belastungsstörung», «Sucht» und «ADHS».

Jugendliche erklären psychische Erkrankungen und berichten über ihre persönliche Erfahrung mit einer psychischen Störung.

Interaktiv
Geht es dir schon seit einiger Zeit nicht besonders gut? Unser Kompass zeigt dir, ob es bei dir Anzeichen gibt, die für eine Depression sprechen könnten.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um das Verständnis für psychische Störungen zu fördern und das Thema zu enttabuisieren.

Für Eltern
Den Eltern empfehlen wir die Seiten auf feel-ok.ch/belastungen zu konsultieren, um nützliche Ratschläge zum Thema «Psychische Störungen» zu erhalten.

Zur Sitemap | Psychische Störungen

Essstörungen · Onlinesucht · Sucht · Jugendrechte · Suizidalität | Themenübersicht

Psychische Störungen können wirksam behandelt werden. Folgende Anlaufstellen bieten dir Hilfe an.

Peer-Berater*innen
Manchmal ist es einfacher, sich über die eigene Situation mit Gleichaltrigen auszutauschen. Oft haben sie ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennen zumindest das Problem.

Psychiater*innen suchen
Falls du Therapiemöglichkeiten bei einem*r Psychiater*in suchst, findest du Adressen auf psychiatrie.ch.

Psychologen*innen suchen
Falls du Therapiemöglichkeiten bei einem*r Psychologen*in suchst, findest du Adressen auf psychologie.ch.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Psychische Störungen

Psychische Störungen

Inhalt

ADHS - Aufmerksamkeitsdefizitstörung / Hyperaktivitätsstörung

Die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) kommt sehr häufig im Kindes-und Jugendalter vor. Dabei zeigen sich Schwierigkeiten in drei Bereichen: Aufmerksamkeit, Hyperaktivität und Impulsivität.

Video oder Tool gesperrt

Um Videos und Tools zu aktivieren, klicke entweder auf «Cookies wählen» oder auf «Alle Cookies akzeptieren».

Probleme mit der Aufmerksamkeit zeigen sich vor allem durch Schwierigkeiten, die Konzentration aufrechtzuerhalten, Unaufmerksamkeit, Ablenkbarkeit, Vergesslichkeit oder durch Tagträume. 

Die Hyperaktivität zeichnet sich durch übermässige körperliche Unruhe aus. Charakteristisch dafür ist beispielsweise das Wippen mit den Füssen, die Unfähigkeit stillzusitzen oder das Herumtrommeln mit Fingern auf einem Tisch. Auch ein erhöhter Bewegungsdrang kann typisch dafür sein. 

Die Impulsivität äussert sich durch einen Zustand leichter Erregbarkeit, einer aufbrausenden Art oder in erhöhter Sprunghaftigkeit. So haben Betroffene beispielsweise Mühe andere Ausreden zu lassen und sind sehr ungeduldig. 

Behandlung

Für die Behandlung von ADHS wird eine Kombination einer medikamentösen Therapie und Psychotherapie empfohlen. Das Medikament erster Wahl ist hierbei das Methylphenidat (Ritalin). Das Medikament ist sehr wirksam und ist zudem auch gut verträglich. 

Bei der Psychotherapie sollen Betroffene über die Krankheit und den Vorlauf aufgeklärt werden. Jugendliche lernen in den meisten Therapien, wie sie ihr Leben besser organisieren können.

Hilfsangebote

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH

Fokus

Clips

Sportarten stellen sich vor

Clips

Entdecke Curling, Streetdance, Tanzen, Aikido und weitere Sportarten.

Quiz

Rauchen

Quiz

Je mehr du weisst, desto mehr Punkte sammelst du

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH

Fokus

Freizeit

Spannende Ideen

Freizeit

Möchtest du dich in der Schweiz für ein Anliegen engagieren oder dich einfach erholen?

Rauchen

Richtig oder Falsch?

Rauchen

"Wer beim Rauchen nicht inhaliert, kriegt keinen Krebs“ - Stimmst du zu?

Diese Webseite verwendet Cookies

feel-ok.ch ist ein Angebot der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX, das Informationen für Jugendliche und didaktische Instrumente u.a. für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter*innen und Fachpersonen der Jugendarbeit zu Gesundheitsthemen enthält.

20 Kantone, Gesundheitsförderung Schweiz, das BAG und Stiftungen unterstützen feel-ok.ch.

Cookies werden für die Nutzungsstatistik benötigt. Sie helfen uns, das Angebot deinen Bedürfnissen anzupassen und feel-ok.ch zu finanzieren. Dazu werden einige Cookies von Drittanbietern für das Abspielen von Videos gesetzt.

Bitte alle Cookies akzeptieren

Mit "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit am Ende der Seite ändern oder widerrufen.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder deine Einstellungen ändern möchtest, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.

Guide

Suchbegriff eingeben
Vorschlag aus der Liste wählen