Viele Menschen erkranken im Verlauf des Lebens an einer psychischen Störung, z.B. an einer Depression. Jugendliche erklären mit ihren Videobeiträgen verschiedene psychische Störungen, um Berührungsängste mit den Personen, die davon betroffen sind, zu überwinden oder um dir zu helfen, falls du eine psychische Störung hast.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Depression (Erklärvideo)», «Ängste und Zwänge», «Borderline Störung», «Bipolare Störung», «Schizophrenie», «Depression (Erfahrungsberichte)», «Posttraumatische Belastungsstörung», «Sucht» und «ADHS».

Jugendliche erklären psychische Erkrankungen und berichten über ihre persönliche Erfahrung mit einer psychischen Störung.

Interaktiv
Geht es dir schon seit einiger Zeit nicht besonders gut? Unser Kompass zeigt dir, ob es bei dir Anzeichen gibt, die für eine Depression sprechen könnten.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um das Verständnis für psychische Störungen zu fördern und das Thema zu enttabuisieren.

Für Eltern
Den Eltern empfehlen wir die Seiten auf feel-ok.ch/belastungen zu konsultieren, um nützliche Ratschläge zum Thema «Psychische Störungen» zu erhalten.

Zur Sitemap | Psychische Störungen

Essstörungen · Onlinesucht · Sucht · Jugendrechte · Suizidalität | Themenübersicht

Psychische Störungen können wirksam behandelt werden. Folgende Anlaufstellen bieten dir Hilfe an.

Institut Kinderseele Schweiz
Wir beraten dich zum Thema «Psychische Störungen» anonym und kostenlos. Die Antwort erfolgt jeweils innert spätestens 3 Arbeitstagen. Unser Beratungsteam besteht aus Selbstbetroffenen und Fachpersonen. Du kannst uns mit einer verschlüsselten Beratungsmaske kontaktieren oder unkompliziert über beratung@kinderseele.ch.

Peer-Berater*innen
Manchmal ist es einfacher, sich über die eigene Situation mit Gleichaltrigen auszutauschen. Oft haben sie ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennen zumindest das Problem.

Psychiater*innen suchen
Falls du Therapiemöglichkeiten bei einem*r Psychiater*in suchst, findest du Adressen auf psychiatrie.ch.

Psychologen*innen suchen
Falls du Therapiemöglichkeiten bei einem*r Psychologen*in suchst, findest du Adressen auf psychologie.ch.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Psychische Störungen

Psychische Störungen

Inhalt

Fragen und Antworten Jugendlicher

1 Treffer

Was kann man tun, wenn es einem schlecht geht über eine längere Zeit, aber man Angst hat mit jemandem darüber zu reden? (Sorry005, 13, w)

feel_ok-icons_psychischestorung-02-kopie.png
Ich würde alle deine Gedanken und Gefühle irgendwo in ein Heftchen aufschreiben. Oder auch ein ruhiger Ort draussen suchen, spazieren gehen und deine Lieblingsmusik hören Schmita (w, 14)
Also vielleicht ein Tagebuch führen und nachher vielleicht per W-app schreiben und nachher persönlich besprechen Schmichele (w, 14)
Beim Sorgetelefon anrufen Pferd (w, 14)
Mit Vertrauenslehrerin reden. Patrick Star (w, 14)
Mit einer eng befreundeter Person oder einem Familienmitglied reden Mini mouse (w, 14)
Beten und an nichts denken. Vielleicht Auszeit nehmen Zwerg-Zwick (m, 14)
Sprüche im Internet suchen und ein paar lesen bis es einem gut geht. Gigi (w, 14)
Dich überwinden und zu den Eltern gehen und ihnen einen Brief schreiben -> Ist weniger unangenehm als sprechen. lxly (w, 13)

Institut Kinderseele Schweiz

Wenn dich etwas stark belastet und du merkst, dass das einfach nicht mehr weggehen will, dann nimm allen Mut zusammen und sprich mit jemandem darüber. Such dir jemanden, dem du vertraust. Deine Mutter? Dein Götti? Ein Trainer beim Freizeitsport? Die Mutter eines Freundes? Oder melde dich beim 147. Denen kannst du auch schreiben, wenn du dich nicht traust, darüber zu reden.

8 Antworten

Fokus

Finds raus

Alkohol: Wie viel ist ok?

Finds raus

Das hängt auch von deinem Alter ab

Leben

Suizid: Falsche Annahmen

Leben

Wir sagen dir, welche Vorstellungen falsch sind, damit du bei Bedarf richtig handeln kannst.

Forschung

Studienteilnehmer*innen gesucht

Forschung

Die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Bern sucht Jugendliche (14-25 Jahre) als  Studienteilnehmer*innen für verschiedene Forschungsprojekte. Für den Einsatz erhältst eine Entschädigung.

Fokus

Rauchen

Süchtig? Sicher nicht!

Rauchen

Nikotin ist ein Suchtmittel. Teste deine Abhängigkeit.

Game

Cannabis-Leiterspiel

Game

Je mehr du weisst, desto weiter kommst du

Forschung

Studienteilnehmer*innen gesucht

Forschung

Die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Bern sucht Jugendliche (14-25 Jahre) als  Studienteilnehmer*innen für verschiedene Forschungsprojekte. Für den Einsatz erhältst eine Entschädigung.