feel-ok.ch klärt dich sachlich und sorgfältig über das Thema Sexualität, Beziehung und Körperentwicklung in der Pubertät auf, damit du eine verantwortungsbewusste, respektvolle und selbstbestimmte Sexualität im Einklang mit deinen Bedürfnissen leben kannst.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Wann ist das richtige Alter für Sex?», «Geschlechtsverkehr», «Soll ich mich outen?», «Verhütung: die richtige Entscheidung», «Selbstbefriedigung», «Pornografie und Erotik», «HIV: Symptome und Behandlung», «Die LGBT+-Beratung von dubistdu.ch», «Sexuell übertragbare Infektionen (z.B. Chlamydien)», «Erogene Zonen: Der weibliche Körper» und «Liebe: Ein starkes Gefühl».

Du wirst jetzt eine Frau oder ein Mann: Wir erklären dir, was mit dir los ist und wie du deinen weiblichen Körper oder männlichen Körper kennenlernen kannst, selbstverständlich auch, wenn du ein Transmensch bist und/oder dich zu deinem Geschlecht hingezogen fühlst.

Fast sicher wirst du dich verlieben und eine Beziehung führen. Was ist ok in einer Liebesbeziehung? Und was ist nicht erlaubt? Es muss nicht sein, aber oft gehört zur Liebe und zur persönlichen Entwicklung, dass man sexuelle Erfahrungen macht: das erste Mal, Petting, Geschlechtsverkehr… Sprechen wir darüber.

Sex findet auch im Netz statt: u.a. mit Pornografie, Cybersex und Sexting. Du entscheidest, wie weit du gehen willst… aber… Es gibt No-Gos! Bestimmte Grenzen solltest du nicht überschreiten.

Und wenn wir über Sex sprechen, können wir die Themen Menstruation und Verhütung nicht auslassen. Weisst du, wie hoch der Pearl-Index vom Kondom, von der Pille oder von anderen Verhütungsmitteln ist? Die Verhütung hat als Ziel eine Schwangerschaft zu verhindern. Mit einem Kondom sinkt auch das Risiko einer sexuell übertragbaren Krankheit, wie Chlamydien, Tripper, HIV usw.

Es gibt sowohl Männer wie Frauen, die Sex gegen Geld anbieten. Und es gibt Menschen, die andere Personen zu sexuellen Handlungen zwingen. Schwierige Themen, die von feel-ok.ch nicht verschwiegen werden können.

Interaktiv
Zu Liebe, Beziehung und Sexualität haben Jugendliche Fragen gestellt, die von anderen jungen Menschen in «Check out» beantwortet wurden.

Spannende Themen, über die Jugendliche in diesen Videointerviews berichten, sind Beziehung und Freundschaft, Körper und Sex, Sexualität und Gesundheit.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um das Thema Sexualität in seinen verschiedenen Facetten mit Jugendlichen zu behandeln.

Zur Sitemap | Sexualität

Jugendrechte · Selbstvertrauen | Themenübersicht

Hast du eine Frage oder Sorgen betreffend Sexualität, deine Beziehungen oder Identität? Wichtige Anlaufstellen sind für dich da.

lilli.ch
Das Team von lilli.ch beantwortet gerne deine Fragen. Es besteht aus Fachpersonen aus den Bereichen Medizin, Sexualberatung und Sexualtherapie sowie Psychologie und Psychotherapie. Du kannst lilli.ch Fragen stellen, egal wie alt du bist. Lilli.ch beantwortet Fragen zu den Themen Sexualität, Verhütung und Safer Sex, Liebe und Beziehung, körperliche Entwicklung, persönliche Probleme und Probleme mit Gewalt. Du weisst nicht genau, ob lilli.ch auch dir mit deiner Frage helfen kann? Stell sie einfach. Falls lilli.ch sie nicht beantworten kann, gibt sie dir Tipps, wer dir weiterhelfen kann.

Berner Gesundheit
Über Sex und Liebe sprechen: Fragen? Zweifel? Brauchst du jemanden zum Reden? Wir von der Berner Gesundheit beraten dich gerne (kostenlos). Alles, was wir besprechen, bleibt zwischen uns. Egal aus welchem Kanton du bist, wir freuen uns, deine Frage zu Sexualität und Liebe per Mail auf sexualpaedagogik@beges.ch zu beantworten.

du-bist-du.ch | Sexuelle und romantische Orientierung · Geschlechtsidentität
Bist du dir unsicher, ob du auf Frauen, Männer, mehrere Geschlechter oder niemanden stehst? Hast du Fragen zu deinem Leben oder zu deiner sexuellen und/oder romantischen Orientierung? Hast du Schwierigkeiten mit deinem Coming-out? Bist du unsicher, ob du wirklich eine Frau / ein Mann bist? Schreib den Peer-Beratern*innen von du-bist-du: Sie sind jung und lesbisch, schwul, bisexuell, trans, aromantisch, pansexuell oder queer.

Fachstellen für sexuelle Gesundheit
Zahlreiche Fachstellen bieten eine unverbindliche, niederschwellige und kostenlose Beratung zu folgenden Themen: Schwangerschaft, Verhütung, Sexualität, sexuell übertragbare Infektionen, sexuelle Gewalt sowie Gynäkologie und Andrologie. Die Fachstellen stehen allen Menschen offen, auch dir. Viele Unterstützungsangebote sind kostenlos.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Sexualität

Verhütung

Inhalt

Das Kondom / Präservativ

Das Kondom/Präservativ ist (neben dem Femidom) das einzige Verhütungsmittel, welches gleichzeitig vor einer Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten und einer unerwünschten Schwangerschaft schützt. Denn das Kondom sorgt dafür, dass der Samen erst gar nicht in die Scheide gelangt.

Pearl-Index: 0.9-14 (das bedeutet, 0.9 bis 14 pro 100 Frauen werden trotz Kondom schwanger)
Kosten: Zirka 80 Rp. bis Fr. 2.- pro Stück

Kondome gibt es in verschiedenen Grössen und Farben. Einige haben sogar spezielle Formen und Aromen. Für den Analverkehr gibt es zudem etwas dickere Kondome.

Gekauft werden können sie am Kiosk, an Automaten, in Warenhäusern, Drogerien und Apotheken.

Beim Kondomkauf auf das Gütesiegel ("OK" oder "CE") achten, da Kondome ohne dieses Qualitätsmerkmal nicht geprüft und entsprechend weniger verlässlich sind.

Ausserhalb der Schweiz ist das "OK"-Siegel nicht gebräuchlich. Dort steht ausschliesslich "CE" auf den Packungen. Die beiden Normen sind jedoch gleichwertig.

Das Kondom hat keine schädlichen Neben- oder Nachwirkungen. Wenige Menschen reagieren allergisch auf Gummi. Für sie gibt es spezielle Kondome aus Kunststoff.

Wie es funktioniert

Das Kondom wird über den steifen Penis gerollt, bevor dieser in Kontakt mit der Scheide kommt. Die Handhabung ist leicht, braucht aber etwas Übung. Deshalb ist es empfehlenswert, sich bereits vor dem ersten Geschlechtsverkehr mit dem Kondom vertraut zu machen.

Richtig aufbewahrt und angewendet sind Kondome sicher. Wichtig ist die richtige Grösse. Zu kleine Kondome können während dem Geschlechtsverkehr reissen und zu Grosse in der Scheide abgestreift werden. Die richtige Kondomgrösse kannst du hier herausfinden.

Kondomverpackungen enthalten in der Regel Anweisungen, wie die Kondome zu verwenden sind. Weitere Infos dazu findest du hier.

Gleitmittel

Bei der Verwendung eines Gleitmittels (empfohlen vor allem beim Analverkehr oder beim Sex mit einer Partnerin, deren Scheide nur wenig oder gar nicht feucht wird), unbedingt darauf achten, dass dieses auf Wasserbasis hergestellt ist.

Keine öl- oder fetthaltigen Crèmen oder Lotionen (Vaseline, Nivea, Massageöl, Butter, Salatöle oder ähnliche) verwenden. Diese greifen das Kondom an, was zum Versagen des Kondoms führen kann.

Während einer Behandlung mit Scheidenzäpfchen oder Crèmen, welche auf Penis oder Scheide aufgetragen werden, gilt dasselbe.

Kondom für die Frau (Femidom)

  • Pearl-Index: 0.9-14
  • Kosten: Fr. 10.- für 3 Stück

Das Kondom für die Frau besteht aus einer Kunststoffhülle und einem Ring. Es wird in die Scheide eingeführt und mit dem Ring, welcher sich lose in der Hülle befindet, fixiert.

Es verhindert (gleich wie das Kondom), dass Spermien über den Muttermund in die Gebärmutter gelangen können und ist neben dem Kondom das einzige Verhütungsmittel, welches vor einer Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten schützt.

Die Handhabung des Kondoms für die Frau ist nicht ganz einfach. Aus diesem Grund, und weil es ziemlich teuer ist, hat es bislang keine grosse Verbreitung gefunden.

Auch das Kondom für die Frau hat keine schädlichen Neben- oder Nachwirkungen.

Fokus

Beruf

Es läuft nicht rund

Beruf

Probleme mit dem Lehrmeister? Schlechtes Betriebsklima? Schwierigkeiten in der Berufsschule?

Stress

Schlafprobleme

Stress

Hast du die Ursache des Schlafproblems beseitigt, kannst du wieder gut schlafen.

Fokus

Alkohol

Notfall

Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Test

Mitgegangen, mitgefangen

Test

Wie gross ist das Risiko, dass du wegen deiner Gruppe in Schwierigkeiten geraten wirst?