Sexualität erleben

Inhalt

Geschlechtsverkehr

Geschlechtsverkehr wird auch Sex haben, 'bumsen', 'vögeln', 'ficken', miteinander schlafen, Liebe machen, Koitus usw. genannt. Es gibt viele Formen des intimen sexuellen Kontaktes zwischen zwei Personen. 

Beim vaginalen Geschlechtsverkehr wird der steife Penis in die Scheide der Frau eingeführt. Dabei ist es wichtig, dass beide Partner erregt sind. Beim Mann wird der Penis steif und bei der Frau wird die Scheide feucht (allenfalls Gleitmittel verwenden).

Durch rhythmische Bewegungen wird die Lust und Erregung gesteigert. Die Klitoris der Frau wird durch zusätzliches stimulieren (streicheln, küssen) erregt. Sex kann also dazu dienen, den Parnter/die Partnerin sexuell zu erregen und zu befriedigen.

Vorspiel

Wenn ihr miteinander schläft, nehmt euch genügend Zeit. Macht euch gegenseitig Lust mit Berührungen, Küssen, Petting usw.

Wenn ihr euch eure Wünsche gegenseitig mitteilt, könnt ihr euch so richtig verwöhnen. Oft brauchen Mädchen etwas länger als Jungs, bis sie erregt sind.

Stellungen

Die bekannteste Stellung ist die Missionarsstellung: Die Frau liegt auf dem Rücken und der Mann bäuchlings auf ihr.

Dann gibt es die sog. Reit-Stellung: Dabei liegt der Mann auf dem Rücken und die Frau setzt sich auf ihn.

Diese Stellungen haben den Vorteil, dass sich die Liebenden in die Augen sehen können. Ausserdem kann die Frau so steuern, wie tief der Penis des Mannes in sie eindringt. Das kann vor allem das erste Mal von Vorteil sein, z.B. wenn das Jungfernhäutchen durchstossen wird.

Es gibt unzählige weitere Möglichkeiten für Stellungen. Jedes Paar hat andere Vorlieben. Manche mögen Oralsex, manche Analsex.

Verhüten und Schutz vor HIV/Aids

Mädchen können sich z.B. die Pille verschreiben lassen. Die Pille ist ein hormonelles Verhütungsmittel, welches von der Frauenärztin/dem Frauenarzt verschrieben wird. Sie muss regelmässig eingenommen werden. Die Pille ist eine sehr sichere Verhütungsmethode, vorausgesetzt sie wird nicht vergessen (weitere Verhütungsmethoden).

Die Pille schützt vor einer Schwangerschaft, jedoch nicht vor Geschlechtskrankheiten. Bei flüchtigen oder neuen Bekanntschaften sollte auf jeden Fall ein Kondom benutzt werden, auch wenn das Mädchen die Pille nimmt. Das Kondom schützt bei richtiger Anwendung vor Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaften.