feel-ok.ch erklärt dir, wie Stress entsteht und wie du belastende Emotionen und Gedanken mit deiner Haltung, mit praktischen Tipps (u.a. im Bereich Schule und Familie) und mit Entspannungsübungen ausgleichen kannst.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Kurzfassung Stress», «Die Checkliste gegen Stress», «Audiogeführte Entspannungsübung: Reise durch den Körper», «Gedanken, Gefühle, Körper und Verhalten», «Bist du gestresst? Warum? Und dann?», «Tipps gegen den Schulstress», «Schlafqualität verbessern», «Was Jugendliche tun, um sich besser zu fühlen», «Prüfungsvorbereitung», «Konflikte mit Kollegen*innen» sowie «Verstehen und verstanden werden».

feel-ok.ch erklärt dir, wie du mit der Checkliste gegen Stress mehr Power gegen Stress erlangst, welche Ratschläge gegen Stresserlebnisse helfen, wie du dich entspannen kannst und wie du lernst, in verschiedenen Situationen «Nein zu sagen» (was gegen Stress wirksam ist). Stress kann die Schlafqualität beeinträchtigen. Trifft dies auf dich zu, können folgende Tipps für einen besseren Schlaf sorgen.

So hast du den Schulstress und den Prüfungsstress im Griff. Auch Probleme mit den Kollegen*innen lassen sich entschärfen. Hast du Streit mit deinen Eltern? Versuche auf dieser konstruktiven Weise mit ihnen zu reden.

Interaktiv
Besonders beliebt sind die Mini-Tests zu Stress, Stressrisiko, Nein sagen, Perfektionist sein und Prüfungsangst.

Stress besteht aus vielen Facetten, die sich in den unterschiedlichen Fragen und Antworten Jugendlicher in «Check Out» widerspiegeln.

Themenübersicht

Falls es dir schlecht geht, du immer wieder unter Stress leidest, den Eindruck hast, kaum etwas läuft, so wie du es gerne hättest, helfen dir diese Anlaufstellen weiter.

147.ch
Du kannst rund um die Uhr gratis und ohne deinen Namen zu nennen bei der Nummer 147 anrufen, dies bei grossen, aber auch bei kleinen Problemen (auf DE, FR oder IT). Die Berater*innen von 147 hören dir zu und geben dir Rat, was du in deiner Situation machen kannst.

feel-ok.ch/beratung
Anonym, kostenlos und kompetent beantworten Fachpersonen deine Fragen, besprechen mit dir deine persönliche Situation oder helfen dir, für deine Probleme eine Lösung zu finden.

Nützliche Adressen

Entspannung
Inhalt

Gute Angebote, Angebote zu vermeiden

Um Entspannungstechniken zu lernen, gibt es zahlreiche seriöse Anbieter. Unsere Adressen und Buchtipps sind nur eine kleine Auswahl.

Bevor du dich z.B. für einen Kurs entscheidest, prüf, ob es sich um ein seriöses Angebot handelt. 

Du kannst auch Deinen Hausarzt * Deine Hausärztin oder den Schulpsychologen * die Schulpsychologin fragen, ob er*sie Dir etwas empfehlen kann.

Angebote zu meiden

Bei folgenden Anzeichen könnte es sich um ein unseriöses Angebot handeln. In diesem Fall empfehlen wir dir, das Angebot zu meiden:

  • Wenn das Angebot ein unrealistisches Heilsversprechen enthält (z.B. eine unheilbare Krankheit wird plötzlich heilbar).
  • Die Methode als „die einzig richtige" beschrieben wird.
  • Die Anbieter ihre Methode als geheimnisvoll oder wie eine Religion verkaufen.
  • Andere Methoden nicht objektiv, sondern abwertend dargestellt werden.
  • Das Angebot mit hohen Kosten oder merkwürdigen Geschäftsbedingungen verbunden ist.

Kurse

Seriöse Kurse werden z.B. von den folgenden Organisationen angeboten:

Bücher

Wenn dich das Thema Entspannungstechniken interessiert, du aber keinen Kurs besuchen möchtest, findest du Tipps und Anleitungen in der Literatur.

Bücher, die wir dir empfehlen können, sind:

  • Dietmar Ohm: Progressive Relaxation für Kids. Die praktische Anleitung: So üben sie die Tiefmuskelentspannung mit ihrem Kind. Trias, Stuttgart 2001. Dieses Buch ist zwar für Eltern geschrieben, Du kannst die Tipps aber auch alleine anwenden.
  • Else Müller: Du spürst unter Deinen Füssen das Gras. Autogenes Training in Phantasie- und Märchenreisen. Vorlesegeschichten, Fischer, 1983. Das Buch eignet sich für alle, die schon Erfahrungen mit dem Autogenen Training gemacht haben und sich gegenseitig vorlesen möchten, z.B. in der Familie.
  • Félicie de Roche: Atemübungen in der Hausapotheke, mit 20 praktischen Übungsprogrammen für jeden Tag. Allschwil, 2002.
  • Félicie de Roche: Stop und Relax. Einfache Megaübungen zum Anhalten, Auslüften und Auftanken für's Büro, im Haus und auf der Reise. Basel, 2004.
  • Hannes Lindemann: Einfach entspannen. Heyne Taschenbuch (München), 1995.
  • Hubert Teml: Entspannt lernen. Stressabbau, Lernförderung und ganzheitliche Erziehung. Linz, 1995. Mit vielen einfach anzuwendenden Übungen. Auch für Lehrpersonen geeignet.
  • Marita Hennig: Spann an – lass los, das ist famos. Progressive Muskelenspannung für Kinder. CD Konzentrations- und Entspannungsübungen nach Jacobson. 2004.
  • Peter Sandmeyer, Michael Stark: Nimm Dein Herz in die Hand. Wege aus der Angst. Ullstein Taschenbuch 2006.
  • Roland R. Geisselhart; Christiane Hofmann-Burkhart: Stress ade – die besten Entspannungstechniken. STS-Taschenbuch, 2005. Hier sind besonders viele einfach anzuwendende Übungen zu finden.
  • Ulrike Petermann: Entspannungstechniken für Kinder und Jugendliche. Ein Praxisbuch. Beltz, 2000.
  • Wolfgang Wendlandt: Entspannung im Alltag. Ein Trainingsbuch. Beltz Taschenbuch, 2005.
Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Finds raus
Fünf Kilo weniger in einer Woche?
Finds raus

Diäten und der Jojo-Effekt unter der Lupe.

Test
Welcher Job passt zu dir?
Test

Finde es heraus mit dem Interessenkompass.

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Finds raus
Alkohol: Wie viel ist ok?
Finds raus

Das hängt auch von deinem Alter ab

Aufgepasst
Internetfalle
Aufgepasst

Zweifelhafte Angebote im Internet: Erkennst du sie, umgehst du sie

Diese Webseite verwendet Cookies

feel-ok.ch ist ein Angebot der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX, das Informationen für Jugendliche und didaktische Instrumente u.a. für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter*innen und Fachpersonen der Jugendarbeit zu Gesundheitsthemen enthält.

20 Kantone, Gesundheitsförderung Schweiz, das BAG und Stiftungen unterstützen feel-ok.ch.

Cookies werden für die Nutzungsstatistik benötigt. Sie helfen uns, das Angebot deinen Bedürfnissen anzupassen und feel-ok.ch zu finanzieren. Dazu werden einige Cookies von Drittanbietern für das Abspielen von Videos gesetzt.

Bitte alle Cookies akzeptieren

Mit "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit am Ende der Seite ändern oder widerrufen.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder deine Einstellungen ändern möchtest, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.

Guide
Suchbegriff eingeben
Vorschlag aus der Liste wählen