feel-ok.ch erklärt dir, wie Stress entsteht und wie du belastende Emotionen und Gedanken mit deiner Haltung, mit praktischen Tipps (u.a. im Bereich Schule und Familie) und mit Entspannungsübungen ausgleichen kannst.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Audiogeführte Entspannungsübung: Reise durch den Körper», «Gedanken, Gefühle, Körper und Verhalten», «Bist du gestresst? Warum? Und dann?», «Tipps gegen den Schulstress», «Schlafqualität verbessern», «Was Jugendliche tun, um sich besser zu fühlen», «Prüfungsvorbereitung», «Konflikte mit Kollegen*innen» sowie «Verstehen und verstanden werden».

feel-ok.ch erklärt dir, wie du grundsätzlich mehr Power gegen Stress erlangst, welche Ratschläge gegen Stresserlebnisse helfen, wie du dich entspannen kannst und wie du lernst, in verschiedenen Situationen «Nein zu sagen» (was gegen Stress wirksam ist). Stress kann die Schlafqualität beeinträchtigen. Trifft dies auf dich zu, können folgende Tipps für einen besseren Schlaf sorgen.

So hast du den Schulstress und den Prüfungsstress im Griff. Auch Probleme mit den Kollegen*innen lassen sich entschärfen. Hast du Streit mit deinen Eltern? Versuche auf dieser konstruktiven Weise mit ihnen zu reden.

Interaktiv
Besonders beliebt sind die Mini-Tests zu Stress, Stressrisiko, Nein sagen, Perfektionist sein und Prüfungsangst.

Stress besteht aus vielen Facetten, die sich in den unterschiedlichen Fragen und Antworten Jugendlicher in «Check Out» widerspiegeln.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um stresspräventive Themen mit Jugendlichen zu erarbeiten.

Zur Sitemap | Stress

Beruf · Freizeit · Selbstvertrauen · Vorurteile | Themenübersicht

Falls es dir schlecht geht, du immer wieder unter Stress leidest, den Eindruck hast, kaum etwas läuft, so wie du es gerne hättest, helfen dir diese Anlaufstellen weiter.

147.ch
Du kannst rund um die Uhr gratis und ohne deinen Namen zu nennen bei der Nummer 147 anrufen, dies bei grossen, aber auch bei kleinen Problemen (auf DE, FR oder IT). Die Berater*innen von 147 hören dir zu und geben dir Rat, was du in deiner Situation machen kannst.

feel-ok.ch/beratung
Anonym, kostenlos und kompetent beantworten Fachpersonen deine Fragen, besprechen mit dir deine persönliche Situation oder helfen dir, für deine Probleme eine Lösung zu finden.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Stress

Familie

Alle Artikel zu diesem Thema

Inhalt

Mit den Eltern reden

Leider kommen Probleme oft erst im Streit zur Sprache. Das ist schade, denn im Streit ist es meistens nicht möglich, eine Lösung zu finden. Beide Seiten verteidigen sich und versuchen, Recht zu behalten.

Wenn du dein Anliegen erfolgreich vorbringen willst, versuche, einen ruhigen Moment zu finden, in dem du deinen Eltern sagst, was du willst und was dir wichtig ist.

  • Erklär, welche Regeln und wieso sie deiner Meinung nach unangebracht sind.
  • Teil mit, was du dir stattdessen wünschst.
  • Hör gut zu, was deine Eltern zum Thema zu sagen haben. Versuch, auf ihre Meinung und Ängste einzugehen.
  • Wenn sich deine Eltern besser ausdrücken können und es dir schwer fällt zu argumentieren, lass dich nicht verunsichern. Sag ihnen, dass du möchtest, dass sie versuchen deinen Standpunkt zu verstehen.
  • Überleg dir schon vor dem Gespräch, wie für dich ein Kompromiss aussehen könnte.
  • Es kommt vor, dass Eltern ihre Befindlichkeit als Druckmittel gegen die Kinder einsetzen im Stil von „Wenn du dieses oder jenes nicht machst, dann geht es mir schlecht". Man spricht in diesem Zusammenhang auch von "emotionaler Erpressung" bzw. Manipulation durch Schuldgefühle. Versuch, dich von solchen Aussagen und Gefühlen nicht unter Druck setzen zu lassen, konzentrier dich auf deine Bedürfnisse – solange sie angemessen sind.
  • Auch wenn du dich mit deinen Eltern beim ersten Gespräch noch nicht einigen kannst, gib nicht auf. Macht einen neuen Termin aus, um das Problem nochmals zu besprechen. Wenn Ihr Euch einig werdet, stellt Regeln auf, wie Ihr Euch in Zukunft verhalten wollt.

Fokus

Gewalt

Ich werde geschlagen.

Gewalt

Wie du dich wehren kannst.

Hilfe

Sexueller Missbrauch?

Hilfe

Du bist nicht allein

Forschung

Studienteilnehmer*innen gesucht

Forschung

Die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Bern sucht Jugendliche (14-25 Jahre) als  Studienteilnehmer*innen für verschiedene Forschungsprojekte. Für den Einsatz erhältst eine Entschädigung.

Fokus

Videoclips

Ich bin, ich kann, ich sollte

Videoclips

Ist auch dein Alltag stressig? Immer Entscheidungen treffen? Ständig kommunizieren?

Mobbing

Wirst du fertig gemacht?

Mobbing

Jeder kann Opfer von Mobbing werden. Und jeder kann etwas dagegen tun.

Forschung

Studienteilnehmer*innen gesucht

Forschung

Die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Bern sucht Jugendliche (14-25 Jahre) als  Studienteilnehmer*innen für verschiedene Forschungsprojekte. Für den Einsatz erhältst eine Entschädigung.