Gewichtszunahme

Alle Artikel zu diesem Thema

Inhalt

Die Figur halten

Die Rechnung ist simpel: So viel Energie wie du durch Essen und Trinken aufnimmst, musst du auch wieder verbrauchen (z.B. mit Sport und Bewegung). So hast du dein Körpergewicht nach dem Rauchstopp im Griff.

Der Appetit nimmt nach dem Rauchstopp zu. Ausserdem normalisiert sich die Fetteinlagerung im Gewebe. Wenn man nun die fehlende „Zigarette-zum-Mund“-Bewegung mit dem schnellen Griff zu Süssigkeiten ersetzt, besonders kaloriereich isst und man noch dazu körperliche Aktivitäten meidet, dann ist eine Gewichtszunahme sehr wahrscheinlich.

Die Figur halten

Willst du nach dem Rauchstopp deine Figur halten, solltest du diese Empfehlungen umsetzen:

  • Viel Obst und Gemüse essen! Auch mal zu unbekannten Sorten greifen - dein Geschmackssinn lebt nach dem Rauchen wieder richtig auf!
  • Fettes Essen massvoll geniessen! Auch in Pommes mit Mayo oder in Schokolade sind viele Fette versteckt!
  • Viel Wasser, Fruchtsaftschorle oder Früchtetee trinken! Und: meide Alkohol (viele Kalorien!). Er setzt die Selbstkontrolle herab und kann bewirken, dass man wieder zur Zigarette greift.
  • Kleinere Portionen auf den Teller geben (lassen)! Oft ist man schon satt, will aber den Teller noch leer essen. Probiere es mal aus!
  • Vor dem Essen oder auch zwischendurch kannst du z.B. eine Bouillon oder Wasser trinken. Das dämpft den Hunger.
  • Bewege dich viel! Benutze die Treppe anstatt den Lift. Fahre kurze Strecken mit dem Fahrrad anstatt mit dem Mofa oder mit den ÖV. Treibe regelmässig Sport. Das hilft gegen Stress und macht erst noch eine gute Figur.

Bereite dich für den Rauchstopp vor

Der Stress eines Rauchstopps ist gross und eine Diät ist eine zusätzliche Belastung. Deshalb ist es von Vorteil, wenn du deine Ess- und Trinkgewohnheiten schon vor dem Rauchstopp umstellst.

So bist du gut für den Rauchstopp vorbereitet:

  • Informiere dich über eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Nimm dir vor, dich an die Ernährungstipps zu halten. Schreibe die Tipps auf ein Blatt und überprüfe jeweils am Abend, ob du dich auch so verhalten hast.
  • Überlege dir, was du in der Zeit tun wirst, in der du normalerweise geraucht hast. Sei achtsam, z.B. dass du die Zigarette am Morgen nicht mit der doppelten Portion Frühstück kompensierst. Oder vor dem Fernseher statt zu rauchen reihenweise Schokolade isst.
  • Auch bei Frust oder Langweile greift man gern zur Zigarette! Wichtig ist, dass du stattdessen nicht Chips oder Süsses isst:
  • Überlege dir eine Anti-Frust-Strategie, z.B. wenn du keine Lust auf Mathe-Hausaufgaben hast. Was kannst du tun? Vielleicht eine Pause einlegen und um den Block joggen? Dich mit einem entspannenden Bad belohnen, wenn die Aufgaben gemacht sind? 
  • Kaufe einen Vorrat an zuckerfreien Kaugummis und Lutschbonbons ein. Verbanne Süssigkeiten und Chips! Halte immer etwas zu Trinken griffbereit (am besten Wasser oder andere ungesüsste Getränke).
Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Tina Hofmann
Revisor/-in
Kai Weber

Fokus

Tipps

Mobbing im Cyberspace?

Tipps

Einige grundlegende Regeln helfen dir, das Risiko von Cybermobbing zu reduzieren.

Finds raus

Wie verkauft man Gift?

Finds raus

Werbung- und Sponsoring der Tabakindustrie.

Fokus

Sport

"Es tut mir gut"

Sport

Sport hilft dir, konzentriert zu arbeiten, lindert Kopfschmerzen und fördert einen ruhigen Schlaf

Finds raus

Raucher: Deine Entscheidung

Finds raus

Weiter rauchen? Weniger rauchen? Aufhören?