Mit feel-ok.ch lernst du, mit Geld umzugehen, über deine Bedürfnisse und Konsumwünsche nachzudenken und das Risiko einer Überschuldung zu reduzieren.

Inhalte
Wir empfehlen dir folgende Artikel: Kurzfassung, Vorlage Ausgabenjournal, Übersicht der Budgetplanung, Steuern, Wünsche und Bedürfnisse, Wünsche und Geld, das Sechseck der Kaufalternativen, Schulden vermeiden.

Interaktiv
Mach mit bei unserem Geld-Leiterspiel, denn je mehr du weisst, desto weiter kommst du. Erfasse mit Hilfe eines kurzen Fragebogens das Spinnennetz deiner Bedürfnisse.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um das Thema "Umgang mit Geld, Wünsche, Bedürfnisse und Schulden" mit Jugendlichen zu behandeln.

Für Eltern
Den Eltern empfehlen wir die Seiten auf feel-ok.ch/eltern-geld zu konsultieren, denn sie enthalten 8 Tipps, wie Eltern ihren Kindern einen guten Umgang mit Geld beibringen können.

Zur Sitemap | Geld

Beruf · Freizeit · Stress | Themenübersicht

Hast du Fragen zum Thema Geld? Oder hast du Geldprobleme? Diese Anlaufstellen helfen dir weiter.

Schuldenberatung Schweiz
Die hier aufgeführten Fachstellen für Schuldenberatung bieten spezialisierte Beratung und Begleitung an für Personen, die Verschuldungsrisiken ausgesetzt oder bereits überschuldet sind.

Kanton Zürich
Die beiden kostenlosen Angebote Money Chat und Moneythek bieten schnelle und vertrauliche Auskünfte für Menschen, die im Kanton Zürich leben und Fragen zum Thema Geld oder Budget haben.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Geld

Konsum

Inhalt

Wünsche und Geld

Für manche Wünsche brauchst du Geld. Vier Fragen helfen dir zu entscheiden, ob es sich für dich lohnt, für einen Wunsch Geld auszugeben oder ob du bessere Alternativen hast. 

Um zu entscheiden, ob es für dich sinnvoll ist, für einen Wunsch Geld auszugeben, stelle dir folgende 4 Fragen:

1. Welches Bedürfnis steht hinter dem Wunsch?

Überlege dir, welches Bedürfnis hinter deinem Wunsch steht. 

Zwei Jugendliche gamen

Du willst dir zum Beispiel eine Spielkonsole kaufen, um dich als Held von Level zu Level gegen deine Feinde zu kämpfen. Deine Freund*innen sind gute Spieler*innen und du findest sie cool.

Hinter dem Wunsch, eine Spielkonsole zu kaufen, könnten also drei Bedürfnisse stehen:

  • Das Bedürfnis, sich stolz zu fühlen,
  • das Bedürfnis, von den Freund*innen anerkannt zu werden und
  • das Bedürfnis, zur Gruppe der Gamer*innen zu gehören.

Denk darüber nach, ob es für dich andere Möglichkeiten gibt, stolz auf dich zu sein, Anerkennung zu bekommen und zu einer Gruppe zu gehören.

  • Vielleicht durch Sport?
  • Durch Freiwilligenarbeit?
  • Als J+S-Coach für Junior*innen tätig sein?
  • Durch das Erlernen eines Musikinstruments und es in einer Gruppe spielen zu können?
  • Indem du als Content Creator Inhalte für YouTube oder TikTok erstellst?
  • Oder etwas Anderes?

Das psychologische Bedürfnis nach…
Sicherheit Du hast das Bedürfnis, dich vor Gefahren geschützt zu fühlen, deine Zukunft vorhersehen zu können, und dich auf die Menschen um dich herum verlassen zu können.
Neugierde
Interessen
Du hast das Bedürfnis, Neues zu entdecken und zu lernen, um dein Wissen zu erweitern oder deine Fähigkeiten zu verbessern.
Freiheit
Selbstständigkeit
Kreativität
Verantwortung
Du hast das Bedürfnis, eigene Entscheidungen zu treffen, Verantwortung zu übernehmen, deine Fähigkeiten einzusetzen und kreativ zu sein.
Privatsphäre Du hast das Bedürfnis, nach einem persönlichen Raum, in den du dich zurückziehen und ungestört sein kannst.
Sinnhaftigkeit
Bedeutung
Du hast das Bedürfnis zu erkennen, dass dein Leben oder das, was du tust, einen Zweck erfüllt, von Bedeutung ist, einen positiven Einfluss auf dich oder andere hat.
Ausgleich
Erholung
Du hast das Bedürfnis, Stress abzubauen, etwas zu machen, das dir Freude bereitet und deine Energiereserven wieder aufzufüllen.
  ... Es gibt noch andere psychologische Bedürfnisse.
 
Das soziale Bedürfnis nach…
Dialog Du hast das Bedürfnis, mit anderen zu kommunizieren, verstanden zu werden, Lösungen zu finden sowie Ideen, Wissen und Erfahrungen auszutauschen.
Zuneigung
Anerkennung
Wertschätzung
Respekt
Du hast das Bedürfnis, von anderen akzeptiert, geliebt, geschätzt oder respektiert zu werden, sei es als Mensch, sei es aufgrund deiner Fähigkeiten oder aufgrund deiner Rolle (z.B. in der Familie, bei Freund*innen).
Zugehörigkeit
Identität
Du hast das Bedürfnis, dich mit einer Gruppe verbunden und zugehörig zu fühlen, mit der du gemeinsame Ansichten oder Eigenschaften teilst.
Besonders sein Du hast das Bedürfnis, dich als einzigartig wahrzunehmen und dich von anderen Menschen zu unterscheiden.
Fairness
Gerechtigkeit
Du hast das Bedürfnis, dass alle die gleichen Rechte und Pflichten haben und niemand benachteiligt wird.
  ... Es gibt noch andere soziale Bedürfnisse.

2. Welche Kaufalternativen hast du?

Es muss nicht immer etwas Neues sein. Je nachdem, was du dir wünschst, könnten das Mieten, Leihen, Tauschen, Reparieren oder der Kauf einer Occasion günstige Alternativen sein. Mehr dazu in «Das Sechseck der Kaufalternativen».

Zwei Jungs auf einem Skateboard

Anstatt eine Spielkonsole zu kaufen, könntest du sie dir zum Beispiel für eine Weile von Freund*innen ausleihen. So gibst du kein oder nur wenig Geld aus. Auf diese Weise kannst du einige Wochen lang ausprobieren, ob das Gamen deine Bedürfnisse nach Stolz, Anerkennung und Gruppenzugehörigkeit befriedigt.

3. Was spricht für und was gegen den Kauf?

Wäge die Vor- und Nachteile des Kaufs ab und lass dir genügend Zeit für eine Entscheidung. Wofür du heute Feuer und Flamme bist, interessiert dich in ein paar Wochen vielleicht nicht mehr. 

Zwei Jugendliche wiegen Vor- und Nachteile

Der Vorteil einer neuen Spielkonsole ist, dass du die neuen Spiele mit viel Power spielen kannst. Und das macht Spass. Nachteile sind, wenn du wegen der Spielkonsole zu wenig Sport treibst, andere Hobbys vernachlässigst oder zu wenig Zeit zum Lernen hast.

4. Hast du das Geld für den Kauf?

Um diese Frage zu beantworten, brauchst du eine realistische Budgetplanung: Du kennst deine Einnahmen, du weisst, wofür du dein Geld ausgibst und wie viel du bis jetzt gespart hast.

Sparschweiz

Die Spielkonsole deiner Träume kostet CHF 400. Du hast bisher CHF 50 gespart. Für Freizeitaktivitäten stehen dir monatlich CHF 40 zur Verfügung. In diesem Fall hast du zurzeit kein Geld für eine neue Spielkonsole. Wenn du sie trotzdem haben möchtest, musst du länger sparen oder eine neue Einkommensquelle finden.

Fazit: Der gute überlegte Kauf

Du hast deine Kaufentscheidung gut überlegt, wenn du weisst,

  • welches Bedürfnis hinter deinem Wunsch steht,
  • welche Alternativen du hast,
  • was für und was gegen den Kauf spricht,
  • und ob du das Geld dafür hast.

Ein guter Kauf ist der Erwerb einer Dienstleistung oder eines Gegenstandes, der regelmässig und im Alltag benutzt wird. Er bereitet dir langfristig Freude. Bei seltenen Anschaffungen lohnt es sich in der Regel, einige Nächte darüber zu schlafen, bevor man sich dafür oder dagegen entscheidet.

Glückliche Frau hört Musik

Im Gegensatz dazu sind impulsive, spontane Käufe oft unüberlegt. Die Wahrscheinlichkeit, dass du einen spontanen Kauf später bereust, ist höher als bei einem gut überlegten Kauf.

Diejenigen, die dir etwas verkaufen wollen, möchten, dass du ihre Produkte und Dienstleistungen lieber heute als morgen kaufst. Überlegte Kaufentscheidungen liegen nicht in ihrem Interesse. Mit welchen Tricks versuchen sie, dich zu einem schnellen Kauf zu bewegen? Mit diesem Thema beschäftigen wir uns im Artikel: 

Verkaufstricks

Patronat
Revisor/-in
Job Shop Info Shop
Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH

Fokus

Tests

Stress

Tests

Wie hoch ist dein Stressrisiko?

Clips

Sportarten stellen sich vor

Clips

Entdecke Curling, Streetdance, Tanzen, Aikido und weitere Sportarten.

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH

Fokus

Test

Kiffen noch im Griff?

Test

Mit dem Cannabis-Konsum-Check findest du es heraus.

Geht es um mich?

Häusliche Gewalt

Geht es um mich?

Wenn sich deine Eltern streiten, anschreien, beleidigen oder schlagen, bieten wir dir Rat. 

Diese Webseite verwendet Cookies

feel-ok.ch ist ein Angebot der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX, das Informationen für Jugendliche und didaktische Instrumente u.a. für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter*innen und Fachpersonen der Jugendarbeit zu Gesundheitsthemen enthält.

20 Kantone, Gesundheitsförderung Schweiz, das BAG und Stiftungen unterstützen feel-ok.ch.

Cookies werden für die Nutzungsstatistik benötigt. Sie helfen uns, das Angebot deinen Bedürfnissen anzupassen und feel-ok.ch zu finanzieren. Dazu werden einige Cookies von Drittanbietern für das Abspielen von Videos gesetzt.

Bitte alle Cookies akzeptieren

Mit "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit am Ende der Seite ändern oder widerrufen.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder deine Einstellungen ändern möchtest, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.

Guide

Suchbegriff eingeben
Vorschlag aus der Liste wählen