feel-ok.ch klärt dich sachlich und sorgfältig über das Thema Sexualität, Beziehung und Körperentwicklung in der Pubertät auf, damit du eine verantwortungsbewusste, respektvolle und selbstbestimmte Sexualität im Einklang mit deinen Bedürfnissen leben kannst.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Wann ist das richtige Alter für Sex?», «Geschlechtsverkehr», «Soll ich mich outen?», «Verhütung: die richtige Entscheidung», «Selbstbefriedigung», «Pornografie und Erotik», «HIV: Symptome und Behandlung», «Die LGBT+-Beratung von dubistdu.ch», «Sexuell übertragbare Infektionen (z.B. Chlamydien)», «Erogene Zonen: Der weibliche Körper» und «Liebe: Ein starkes Gefühl».

Du wirst jetzt eine Frau oder ein Mann: Wir erklären dir, was mit dir los ist und wie du deinen weiblichen Körper oder männlichen Körper kennenlernen kannst, selbstverständlich auch, wenn du ein Transmensch bist und/oder dich zu deinem Geschlecht hingezogen fühlst.

Fast sicher wirst du dich verlieben und eine Beziehung führen. Was ist ok in einer Liebesbeziehung? Und was ist nicht erlaubt? Es muss nicht sein, aber oft gehört zur Liebe und zur persönlichen Entwicklung, dass man sexuelle Erfahrungen macht: das erste Mal, Petting, Geschlechtsverkehr… Sprechen wir darüber.

Sex findet auch im Netz statt: u.a. mit Pornografie, Cybersex und Sexting. Du entscheidest, wie weit du gehen willst… aber… Es gibt No-Gos! Bestimmte Grenzen solltest du nicht überschreiten.

Und wenn wir über Sex sprechen, können wir die Themen Menstruation und Verhütung nicht auslassen. Weisst du, wie hoch der Pearl-Index vom Kondom, von der Pille oder von anderen Verhütungsmitteln ist? Die Verhütung hat als Ziel eine Schwangerschaft zu verhindern. Mit einem Kondom sinkt auch das Risiko einer sexuell übertragbaren Krankheit, wie Chlamydien, Tripper, HIV usw.

Es gibt sowohl Männer wie Frauen, die Sex gegen Geld anbieten. Und es gibt Menschen, die andere Personen zu sexuellen Handlungen zwingen. Schwierige Themen, die von feel-ok.ch nicht verschwiegen werden können.

Interaktiv
Zu Liebe, Beziehung und Sexualität haben Jugendliche Fragen gestellt, die von anderen jungen Menschen in «Check out» beantwortet wurden.

Spannende Themen, über die Jugendliche in diesen Videointerviews berichten, sind Beziehung und Freundschaft, Körper und Sex, Sexualität und Gesundheit.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um das Thema Sexualität in seinen verschiedenen Facetten mit Jugendlichen zu behandeln.

Zur Sitemap | Sexualität

Jugendrechte · Selbstvertrauen | Themenübersicht

Hast du eine Frage oder Sorgen betreffend Sexualität, deine Beziehungen oder Identität? Wichtige Anlaufstellen sind für dich da.

lilli.ch
Das Team von lilli.ch beantwortet gerne deine Fragen. Es besteht aus Fachpersonen aus den Bereichen Medizin, Sexualberatung und Sexualtherapie sowie Psychologie und Psychotherapie. Du kannst lilli.ch Fragen stellen, egal wie alt du bist. Lilli.ch beantwortet Fragen zu den Themen Sexualität, Verhütung und Safer Sex, Liebe und Beziehung, körperliche Entwicklung, persönliche Probleme und Probleme mit Gewalt. Du weisst nicht genau, ob lilli.ch auch dir mit deiner Frage helfen kann? Stell sie einfach. Falls lilli.ch sie nicht beantworten kann, gibt sie dir Tipps, wer dir weiterhelfen kann.

Berner Gesundheit
Über Sex und Liebe sprechen: Fragen? Zweifel? Brauchst du jemanden zum Reden? Wir von der Berner Gesundheit beraten dich gerne (kostenlos). Alles, was wir besprechen, bleibt zwischen uns. Egal aus welchem Kanton du bist, wir freuen uns, deine Frage zu Sexualität und Liebe per Mail auf sexualpaedagogik@beges.ch zu beantworten.

du-bist-du.ch | Sexuelle und romantische Orientierung · Geschlechtsidentität
Bist du dir unsicher, ob du auf Frauen, Männer, mehrere Geschlechter oder niemanden stehst? Hast du Fragen zu deinem Leben oder zu deiner sexuellen und/oder romantischen Orientierung? Hast du Schwierigkeiten mit deinem Coming-out? Bist du unsicher, ob du wirklich eine Frau / ein Mann bist? Schreib den Peer-Beratern*innen von du-bist-du: Sie sind jung und lesbisch, schwul, bisexuell, trans, aromantisch, pansexuell oder queer.

Fachstellen für sexuelle Gesundheit
Zahlreiche Fachstellen bieten eine unverbindliche, niederschwellige und kostenlose Beratung zu folgenden Themen: Schwangerschaft, Verhütung, Sexualität, sexuell übertragbare Infektionen, sexuelle Gewalt sowie Gynäkologie und Andrologie. Die Fachstellen stehen allen Menschen offen, auch dir. Viele Unterstützungsangebote sind kostenlos.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Sexualität

Der weibliche Körper

Inhalt

Die Vulva - Das äussere weibliche Geschlecht

Die äusserlich sichtbaren Teile der weiblichen Geschlechtsorgane werden in der Fachsprache Vulva genannt. Die Vulva beinhaltet die grossen und kleinen Schamlippen, die Klitoris und die Öffnungen von Harnröhre und Scheide. 

Umgangssprachlich sagen wir „Vagina", „Scheide" (die beide eigentlich nur einen Teil der Vulva sind), „Futz", „Möse" usw. Diese Bezeichnungen empfinden manche Leute als unpassend.

Es gibt auch andere, zärtliche Namen wie z.B. „Mumu", „Lilie" oder „Pussy"...

Äussere Schamlippen/Scheidenlippen/Venuslippen

Die grossen Schamlippen, auch Scheidenlippen oder Venuslippen genannt, umschliessen die inneren Schamlippen/Scheidenlippen und sind von aussen sichtbar.

Die äusseren Schamlippen/Scheidenlippen können links und rechts unterschiedlich gross sein.

Wenn man sie auseinander zieht, kann man die inneren Schamlippen / Scheidenlippen und den Scheideneingang gut sehen.

Ist eine Frau erregt, dann schwellen die Schamlippen / Scheidenlippen etwas an und röten sich.

Innere Schamlippen oder Venuslippen

Die inneren Scham- oder Venuslippen sind kleiner als die äusseren Schamlippen, unbehaart und oft nur sichtbar, wenn man die äusseren Schamlippen auseinander zieht.

Auch sie können unterschiedlich gross sein und verschiedene Farben haben. Bei manchen Frauen ragen sie aus den äusseren Schamlippen heraus.

Meistens reagieren sie empfindlich auf Berührungen. An ihrem oberen Ende bilden sie eine Art Häubchen, dort liegt die Klitoris (Kitzler). Wenn man sie auseinander zieht, sieht man auch die Harnröhrenöffnung und den Scheideneingang.

Klitoris oder Kitzler

Die Klitoris, auch Kitzler oder Perle genannt, befindet sich dort, wo die beiden inneren Schamlippen oben zusammenkommen. Sie ist versteckt unter einer kleinen Haube, wie eine Art kleine Vorhaut.

Wird diese zurückgezogen, kommt eine kleine erbsengrosse Perle zum Vorschein. Nicht sichtbar ist der 3-4 cm lange Kitzlerschaft, der in zwei Schwellkörperschenkel übergeht, die v-förmig scheidenwärts weiterführen.

Die Klitoris ist extrem empfindlich auf Berührung und mit steigender Lust schwillt sie an. Wird sie ganz sanft berührt, gestreichelt, liebkost, gekitzelt oder gerieben, empfinden viele Frauen sehr grosse Lust und kommen zum Orgasmus.

Die meisten Frauen brauchen beim Geschlechtsverkehr zusätzlich eine Stimulation ihrer Klitoris, um zum Orgasmus zu kommen.

Manchen Frauen kann aber eine direkte Berührung der Klitoris unangenehm sein. Deshalb kann auch nur ihre Umgebung gestreichelt oder gerieben werden. 

Scheiden- und Harnröhrenöffnung

Die Scheide ist ein dehnbarer, muskulärer etwa 8 bis 10 cm langer Schlauch und führt zum Muttermund, der Öffnung des Gebärmutterhalses. Die Gebärmutter liegt in der Mitte des Unterleibs, ist ungefähr so gross wie eine Faust und hat etwa die Form einer Birne. Der Eingangsbereich der Scheide gehört neben der Klitoris zu den erogenen Zonen der Frau.

Aus der Scheidenöffnung tritt Ausfluss und Periodenblut aus. Die Scheide ist sehr dehnbar. Beim Geschlechtsverkehr dringt der Penis in die Scheidenöffnung ein, und bei der Geburt kommt aus ihr ein Baby heraus.

Mädchen, die Angst haben, ihre Scheidenöffnung sei zu eng, brauchen sich keine Sorgen zu machen. Auch wenn es am Anfang Probleme bereitet, z.B. einen Finger oder Tampons einzuführen - nur in extrem seltenen Fällen ist die Scheide zu eng. Auch Angst, Anspannung, Verkrampfung usw. können dazu führen, dass die Scheide sich nicht dehnt.

Solltest du dennoch das Gefühl haben, dass mit deiner Scheide etwas nicht in Ordnung ist, dann lass dich von einer Frauenärztin/einem Frauenarzt untersuchen.

Die Harnröhrenöffnung befindet sich zwischen dem Scheideneingang und der Klitoris. Sie ist zum Pinkeln da. Frauen haben also zwei Öffnungen. Die Harnröhre und die Scheide. Der Damm trennt die Scheide vom After.

Darmausgang und After

Zwischen den Pobacken befindet sich die Darmöffnung. Der Bereich um die Darmöffnung (After) ist bei Frauen und Männern empfindlich. Der Darmausgang ist dehnbar.

Fokus

Selbstwert

Bin ich fair?

Selbstwert

So erkennst du, ob dein Verhalten gegenüber anderen Menschen fair ist.

Clips

Stoppt Gewalt!

Clips

Oberstufenklassen filmen.

Fokus

Unfair

Missachtete Rechte

Unfair

So kannst du vorgehen, um deine Rechte zu durchsetzen

Stress

Schlafprobleme

Stress

Hast du die Ursache des Schlafproblems beseitigt, kannst du wieder gut schlafen.