feel-ok.ch erklärt dir, wie du dich ausgewogen ernähren kannst und vermittelt dir wesentliche Informationen zu Nährstoffen, Getränken und Kalorien.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Die Lebensmittelpyramide», «Wasser und Getränke», «Fette», «Kohlenhydrate», «Energie und Kalorien», «Eiweisse / Proteine»,. «Zucker», «Vitamine», «Umwelt, Ethik» und «Fast Food».

Interaktiv
Packe die Lebensmittel und platziere sie in der Lebensmittelpyramide an die richtige Stelle. Mit dem Fast Food Check findest du heraus, ob deine Ernährung ausgewogen ist und mit dem Fast-Food-Quiz, ob du in diesem Thema Fakten von Mythen unterscheiden kannst.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um das Thema ausgewogene Ernährung mit Jugendlichen zu behandeln.

Zur Sitemap | Ernährung

Gewicht, Essstörungen · Sport | Themenübersicht

Fachpersonen beraten dich, falls du fachliche Unterstützung brauchst. Diese Beratungen sind kostenpflichtig: Bei medizinischen Problemen kann man eine Überweisung von der Hausarztpraxis erhalten, so dass die Kosten für die Ernährungsberatung von der Krankenkasse übernommen werden.

Ernährungsberater*innen SVDE
Die Mitglieder des SVDE haben an einer Fachhochschule oder altrechtlich an einer höheren Fachschule der Schweiz eine Grundausbildung in Ernährung und Diätetik abgeschlossen oder können einen gleichwertigen ausländischen Abschluss vorweisen.

Berufsverband Ernährungs-Psychologische Beratung Schweiz
Hier findest du die Praxisadressen der epb-Mitglieder.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Ernährung

Für Tempo-Leser

Inhalt

Wasser und Getränke

Ohne Wasser können wir nur drei Tage überleben. Wie wichtig Wasser für unseren Körper ist, merken wir, wenn wir einige Zeit irgendwo, wo es nichts zu trinken gibt, feststecken.

Wozu brauchen wir Wasser?

Wasser erfüllt verschiedenste Funktionen in unserem Körper. Wasser brauchen wir

  • in unserem Blut, das Nährstoffe und Sauerstoff zu den Körperzellen transportiert.
  • Wasser ist am Aufbau unserer Zellen beteiligt und
  • in der Ohrschnecke für unseren Gleichgewichtssinn unentbehrlich.
  • Wasser transportiert Abfallstoffe aus unseren Zellen zu Nieren, Darm und Haut, wo sie ausgeschieden werden können.
  • Bei Hitze oder starker körperlicher Arbeit reguliert Wasser unsere Körpertemperatur, indem unser Körper Schweiss produziert. Der Schweiss kühlt unsere Haut und schützt somit den Körper vor Überhitzung.

Angesichts der vielen Aufgaben, die das Wasser zu erfüllen hat, verwundert es nicht, dass unser Körper zu 50-60% aus Wasser besteht.

Wie viel Wasser brauchen wir?

Als Faustregel brauchen wir täglich rund 2.5 Liter Wasser. Wir nehmen etwa zwei Drittel unseres Wasserbedarfs über Getränke und einen Drittel über Nahrungsmittel auf.

Es gibt auch Umstände, welche den Wasserbedarf erhöhen:

  • Wenn wir Sport treiben und schwitzen, brauchen wir mehr Wasser.
  • Bei Hitze ebenso.
  • Besuchen wir ein tropisches Land, so kann es gut sein, dass wir plötzlich viel mehr Durst haben.
  • Wenn wir erkranken, brauchen wir auch mehr Wasser, insbesondere wenn wir Fieber haben.

Wo nehmen wir das Wasser her?

Wasser ist sowohl in Getränken als auch in Nahrungsmitteln erhalten. So besteht beispielsweise eine Gurke aus 95%, eine Karotte aus 89% und ein Apfel aus 85% Wasser.

Weisst du, wie viel Wasser sich in den Nahrungsmitteln und Getränken "versteckt"? Mit einem kleinen Spiel findest du es heraus!

Was trinken?

Wenn du durstig bist, empfehlen sich vor allem Wasser, ungesüsster Tee oder verdünnte Fruchtsäfte.  

Andere Getränke, wie zum Beispiel Limonade und Icetea dienen v.a. dem Genuss und können sogar, wenn sie viel Zucker enthalten, den Durst unter Umständen noch ankurbeln: In 2 dl Limonade, Cola, Eistee oder unverdünntem Apfelsaft sowie Orangensaft sind beispielsweise etwa 20 g Zuckerarten enthalten. Das entspricht 5 Stück Würfelzucker.

Weisst du, was du trinkst? Einen kleinen Test dazu findest du hier...

Fokus

Selbstwert

Bin ich fair?

Selbstwert

So erkennst du, ob dein Verhalten gegenüber anderen Menschen fair ist.

Rauchstopp-Programm

Lust nach Freiheit?

Rauchstopp-Programm

Wir helfen dir, rauchfrei zu werden. In vier Schritten schaffst du es!

Fokus

Vorurteile

Ich bin nicht dumm, ich bin behindert

Vorurteile

Geschichten, die berühren und die Augen öffnen

Drogen

Lügen und Enttäuschung

Drogen

Die Lügen der Geschwister, die Drogen konsumieren, haben nichts mit fehlender Liebe zu tun, sondern sind Anzeichen einer psychischen Krankheit.