feel-ok.ch beschreibt verschiedene Aspekte der Gewalt, damit du sie erkennst und erfährst, wie du dich schützen kannst. Denn, egal wer du bist, wo du lebst oder welche Besonderheiten du hast, du hast das Recht auf ein gewaltfreies Leben und dass man dich respektiert, so wie du bist.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Anzeige erstatten», «Warum haben wir Vorurteile?», «Cybermobbing: Das Gesetz», «Cybermobbing: richtig reagieren», «Notwehr: Was ist erlaubt und was nicht», «Selbstsicheres und freundliches Auftreten, um Konflikte zu entschärfen», «Es braucht Zivilcourage», «Ich werde geschlagen: Was nun?» und «Folgen für Täter*innen».

Gewalt hat viele Gesichter: feel-ok.ch nennt sie beim Namen und gibt dir Rat, auch bei Konflikten, Beleidigungen, Mobbing und körperlichen Angriffen.

Wenn Gewalt schweigend geduldet wird, fühlen sich die Täter*innen sicher. Was dagegen hilft: Die Stille brechen. So kannst du in deiner Schule die Gewalt beenden. Und das sollte man, weil Gewalt nur Verlierer zurück lässt: Die Opfer, die Täter*innen und das soziale Umfeld.

Interaktiv
Webprofis schützen sich gegen Cybermobbing: Bist du ein Webprofi (Test)? Die Freunde*innen sind ein Teil deines Lebens: Tun sie dir gut? Oder bist du in einer Gruppe, die dir schadet (Test)? Wie reagierst du, wenn jemand vor dir ausgegrenzt oder angegriffen wird: Schaust du hin? Oder weg (Test)? Welche Aussagen zu Gewalt des Quiz «Richtig oder Falsch» sind deiner Meinung nach korrekt? Welche stimmen nicht?

Fragen und Antworten Jugendlicher zu Gewalt findest du in «Check Out». Videos, die Jugendliche selbst erstellt haben, findest du in unserer Videoclip-Seite.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um gewaltpräventive Themen mit Jugendlichen zu vertiefen.

Zur Sitemap | Gewalt

Gewalt zwischen Eltern · Suizidalität · Jugendrechte · Stress | Themenübersicht

Mobbing? Beschimpfungen? Körperliche Angriffe? Was auch immer dein Problem ist, du bist nicht allein. Folgende Anlaufstellen helfen dir.

Opferhilfe
Ist dir etwas Schlimmes passiert und du weisst nicht, was du jetzt machen sollst? Dann bist du bei der Opferhilfe richtig. Infos für junge Menschen findest du auf «Wir sind für dich da».

Tel 147 – Notrufnummer und Beratungstelefon für Jugendliche
An diese Nummer kannst du dich direkt wenden, wenn du nicht weiterweisst und mit jemandem reden möchtest. Vertraulich, kostenlos und telefonisch 24 Stunden erreichbar. Neben der Telefonnummer 147 gibt es auch eine Chat-, SMS- und Mailberatung.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Gewalt

Mitgegangen, mitgefangen

Inhalt

Gruppen: So anders, so gleich

Gruppen können sehr unterschiedlich sein. Sie haben aber einen gemeinsamen Nenner: Ihre Mitglieder teilen etwas. Das fördert das Gemeinschaftsgefühl. Und dies mit Folgen… 

Häufig teilen die Mitglieder einer Gruppe gemeinsame Symbole, Rituale und Ziele. Sie mögen beispielsweise den gleichen Sport, die gleiche Musik, tragen ähnliche Kleidung, vertreten vergleichbare Meinungen und Interessen, sprechen eine Insidersprache usw.. Viele Gruppen geben sich einen Name: Das ist ein Wort, eine Abkürzung oder ein Symbol, das das Gefühl verstärkt, Teil einer Gemeinschaft zu sein.

Ob Beruf, Nationalität, Hobby, Sprache, Werte, gegenseitige Sympathie, jede Gruppe besteht, weil ihre Mitglieder eine gemeinsame Eigenschaft teilen oder diese gemeinsam ausleben.

Gruppen sind aber auch sehr unterschiedlich:

  • Sie können demokratisch (alle Mitglieder sind gleichwertig) oder hierarchisch sein (nur die Meinung des Chefs zählt)
  • Sie können offen sein oder ihren Mitgliedern verbieten, anderen Gruppen beizutreten
  • Sie können friedlich und tolerant sein oder mit Gewalt ihre vermeintliche Überlegenheit beweisen wollen

Aufgrund ihrer Merkmale kann Dir also eine Gruppe gut tun oder sie kann gefährlich sein (weitere Merkmale...).  Für manche Gruppen ist es von Bedeutung, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich zu lenken. Für andere ist das nicht so wichtig oder es ist sogar das Gegenteil gewünscht. 

Sie können aus drei Mitgliedern oder aus mehreren tausend Menschen bestehen. 

Sie können während mehreren Jahrzehnte existieren oder sich schon bald wieder auflösen. 

Manche Gruppen wachsen ständig (z.B. weil sie ihre Ziele erreichen), andere schrumpfen.

Und wie erlebst Du Deine Gruppe?

Was verbindet euch? Warum verbringt ihr Zeit zusammen? Trifft in Deiner Gruppe nur eine Person die wichtigen Entscheidungen oder kann jede/-r von euch Vorschläge anbringen? Darfst Du an den Aktivitäten anderer Gruppen teilnehmen oder ist es verboten? Ist Deine Gruppe friedlich oder sucht sie die Auseinandersetzung mit anderen Gruppen, ev. auch mit gewaltsamen Methoden? Was wäre bei Dir anders, wenn Du Deine Gruppe nicht hättest? Wie beeinflusst Deine Gruppe, was Du denkst, was Du fühlst und wie Du handelst?

Je mehr Du über Deine Gruppe weisst, desto mehr erfähst Du über Dich selbst. Bewusst kannst Du auch überlegen, ob Dir Deine Gruppe gut tut oder ob Vorsicht geboten ist.

Patronat
Autor/-in
Michael Miedaner
Christian Platz

Fokus

Alkohol

Durch Himmel oder Hölle?

Alkohol

Die Antwort von Oberstufenschüler/-innen

Pubertät und Sex

Was, wann, warum?

Pubertät und Sex

Was ist los mit dir während der Pubertät? Wann ist das richtige Alter für Sex?

Fokus

Test

Bist du onlinesüchtig?

Test

Der Onlinesucht-Test schafft Klarheit

Finds raus

Alkohol: Wie viel ist ok?

Finds raus

Das hängt auch von deinem Alter ab