Verbreitung

Inhalt

Auch Knaben sind betroffen

Essstörungen kommen immer häufiger auch bei Knaben und Männern vor. Oft steckt der Wunsch nach einem muskulösen Körper oder einem Waschbrettbauch dahinter.

Die Gründe dafür kennt man nicht genau. Möglicherweise liegt es daran, dass sich Schönheitsideale in der Werbung heute zunehmend auch an Männer richten und nicht mehr nur an Frauen... Dazu muss man sich nur die vielen Werbungen in Erinnerung rufen, in denen junge Männer stolz ihren gestählten Körper oder ihren Waschbrettbauch zur Schau stellen – natürlich alles unter dem Vorwand, ein neues Parfüm, ein Deo oder sonst ein Produkt zu bewerben.Wenn Knaben und Männer diesem Schönheitsideal übertrieben nacheifern, können auch sie in eine Essstörung hineinrutschen.

Essstörungen entstehen bei Knaben und Männern meist aus anderen Gründen als bei Mädchen und Frauen. Bei Knaben und Männern ist das Ziel meist nicht der Gewichtsverlust, sondern der Wunsch nach einem muskulösen schlanken Körper, wie sie ihn eben aus der Werbung kennen. Um dieses Ziel zu erreichen, betreiben Knaben und Männer übermässig viel Sport. Oft machen sie parallel auch noch Muskelaufbaudiäten, weil sie glauben, das Schönheitsideal so schneller erreichen zu können. Je mehr sie sich hineinsteigern, desto weniger erlauben sie sich Genuss und desto mehr kontrollieren sie ihre Essgewohnheiten, so dass sich daraus eine Essstörung entwickeln kann.

Problematisch ist, dass Essstörungen und vor allem Anorexie bei Knaben und jungen Männern häufig gar nicht oder erst sehr spät erkannt werden, die Folgen aber genauso schwer wiegend sind wie bei Mädchen und Frauen.

Fokus

Wer bin ich?

Deine Spuren

Wer bin ich?

Web-Profis wissen, wer du bist, weil du Spuren hinterlässt. Welche sind besonders verräterisch?

Alarmsignale

Liebe in Schieflage

Alarmsignale

Wie merkst du, ob in deiner Liebesbeziehung Grenzen überschritten wurden?

Fokus

Alkohol

Notfall

Alkohol

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung.

Finds raus

Pille

Finds raus

Ich rauche und nehme die Pille: Alles paletti?