feel-ok.ch unterstützt dich bei deiner Berufswahl, erklärt dir, welche Rechte und Pflichten du in der Lehre hast und welche Anlaufstellen Hilfe bieten, falls du berufsbedingte Probleme hast.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Den richtigen Beruf finden», «Wenn es nicht rund läuft», «Rechte und Pflichten» und «Hilfe bei Berufsproblemen».

Hast du Mühe, eine Lehrstelle zu finden? Die Rubrik «Jobsuche: Du kannst!» enthält gute Ratschläge für dich. Falls du dich mit der deutschen Sprache unsicher fühlst, helfen die «Merkblätter in 14 Sprachen» weiter. Jugendliche sprechen über ihre Erfahrungen im Berufsleben zu den Themen Motivation, StressKommunikation und Schnupperwoche.

Interaktiv
Der Interessenkompass zeigt dir, welche Tätigkeiten und Berufe zu dir passen. Folgende Videos können dich bei der Suche des passenden Jobs inspirieren. Fragen und Antworten Jugendlicher zu Berufsthemen findest du in «Check Out».

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um das Thema der Berufswahl mit Jugendlichen zu erarbeiten.

Für Eltern
Den Eltern empfehlen wir die Seiten auf feel-ok.ch/e-beruf zu konsultieren, um nützliche Ratschläge zur Berufswahl ihrer Kinder zu erhalten.

Zur Sitemap | Beruf

Freizeit · Jugendrechte · Selbstvertrauen · Stress | Themenübersicht

Hast du Fragen, die deine Berufswahl betreffen? Diese Anlaufstellen bieten dir Hilfe an.

Die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung der Schweiz
Falls du Unterstützung bei der Berufswahl in deinem Kanton brauchst, findest du hier die regionalen Kontaktadressen.

Job Caddie
Job Caddie bietet eine kostenlose Unterstützung für Jugendliche und junge Erwachsene mit Schwierigkeiten in der Lehre und beim Berufseinstieg.

feel-ok.ch/beruf-hilfe
In diesem Artikel haben wir nützliche Adressen aufgelistet, die bei Problemen im Lehrbetrieb Hilfe bieten.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Beruf

Jobsuche: Du kannst!

Inhalt

Schwächen sind auch Stärken

Denkst du, du findest kein Job, weil du Ausländer*in oder gehbehindert bist? Oder aus einem anderen Grund? Mache mögliche Nachteile zu deinen Stärken. Schwächen kann man häufig in Stärken umformulieren. Dann sehen deine Chancen auf Erfolg schon besser aus...

Ist Regen gut oder schlecht?

Wenn ich in einer Wüste verdurste, ist Regen lebensrettend, wenn aber ein Staudamm zu bersten droht, ist Regen eine Katastrophe. Regen ist also weder gut noch schlecht, es kommt auf die Bedingungen, die Situation an.

Der Regen ist und bleibt Regen – aber du kannst ihn positiv oder negativ sehen. Und bewusst positiv oder negativ über ihn sprechen – je nach dem, was der andere denken soll.

So kannst Du elegant Schwächen zu Stärken umdeuten und Menschen mit Vorurteilen gleich den Wind aus den Segeln nehmen. Zudem fühlst du dich auch selbst besser, wenn du deine Schwächen als Stärken sehen kannst.

Dazu einige Beispiele:

Das Vorurteil: „Ich bin Ausländerin und werde deshalb benachteiligt."
Deine Stärke: „Ich bin Ausländerin, habe Fremdsprachenkenntnisse und kann mich gut in andere Kulturen einfühlen."

Das Vorurteil: „Ich bin wegen meiner Gehbehinderung nicht so schnell und bekomme deshalb keine Chance."
Deine Stärke: „Weil ich gehbehindert bin, habe ich gelernt, keinen unnötigen Schritt zu tun. So denke ich auch. Klar und direkt. Das macht, dass ich mich durchaus mit anderen messen kann."

Das Vorurteil: „Ich bin ein Mann und bekomme deshalb keine Stelle als Kindergärtner."
Deine Stärke: „Kindern fehlen oft die Väter, weil diese viel arbeiten und sich eher wenig um ihre Kinder kümmern können. Deshalb braucht es ganz besonders Männer als Bezugspersonen für kleine Kinder."

Hast du Eigenschaften, die dich benachteiligen? Hast du deswegen Mühe ein Job zu finden? Wenn ja, finde heraus, welche Vorteile mit dieser Schwäche verbunden sind. Zugegeben: Das ist nicht immer so einfach. Brauchst du Hilfe, fasse Mut und bespreche deine Schwächen mit einer Berufsberaterin oder mit einem Berufsberater. Sie oder er wird dir helfen, daraus Stärken zu machen.

Patronat
Autor/-in
Regula Zellweger
Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH

Fokus

Cannabis

Safer-Use-Regeln

Cannabis

Es gibt keinen Drogenkonsum ohne Risiko. Willst du kiffen, beachte mindestens die „Safer Use Regeln“

Tipps

Mobbing im Cyberspace?

Tipps

Einige grundlegende Regeln helfen dir, das Risiko von Cybermobbing zu reduzieren.

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH

Fokus

Sonnenschutz

Smarte Leute tun das

Sonnenschutz

Du hast mindestens drei gute Gründe, dich gegen die Ultraviolettstrahlung der Sonne zu schützen. Welche? Und wie?

Finds raus

Alkohol: Wie viel ist ok?

Finds raus

Das hängt auch von deinem Alter ab

Diese Webseite verwendet Cookies

feel-ok.ch ist ein Angebot der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX, das Informationen für Jugendliche und didaktische Instrumente u.a. für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter*innen und Fachpersonen der Jugendarbeit zu Gesundheitsthemen enthält.

20 Kantone, Gesundheitsförderung Schweiz, das BAG und Stiftungen unterstützen feel-ok.ch.

Cookies werden für die Nutzungsstatistik benötigt. Sie helfen uns, das Angebot deinen Bedürfnissen anzupassen und feel-ok.ch zu finanzieren. Dazu werden einige Cookies von Drittanbietern für das Abspielen von Videos gesetzt.

Bitte alle Cookies akzeptieren

Mit "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit am Ende der Seite ändern oder widerrufen.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder deine Einstellungen ändern möchtest, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.

Guide

Suchbegriff eingeben
Vorschlag aus der Liste wählen