Anzeige erstatten

Inhalt

Eltern und Erziehungsberechtigte

Für die Erziehung der Kinder sind die Eltern (oder Erziehungsberechtigten) zuständig. Verletzen sie ihre Pflichten, können sie dafür verantwortlich gemacht werden.

Der Staat mischt sich so wenig wie möglich in die Privatangelegenheiten der Familien ein. Aber an Eltern (und Erziehungsberechtigte) dürfen trotzdem bestimmte Erwartungen gestellt werden.

Unter anderem:

  • Sie sind für das Wohlbefinden und für die Gesundheit der Kinder verantwortlich.
  • Sie sind für die Bildung der Kinder verantwortlich.
  • Sie erziehen die Kinder so, dass sie selbstständige Menschen werden, d.h. die Kinder lernen selbstständig zu denken, zu fühlen, zu beurteilen und zu handeln.
  • Sie sorgen dafür, dass sich die Kinder in der Gesellschaft zurecht finden und vermitteln ihnen die dazu notwendigen Werte und Regeln: Grenzen setzen gehört auch dazu.
  • Sie fördern ihre Fähigkeit mit anderen zusammenzuarbeiten und Verantwortung zu übernehmen.
  • Sie unterstützen sie darin, Fähigkeiten und Kenntnisse in verschiedenen Bereichen zu erlangen.

Fazit

Wer einen Schaden verursacht, ist grundsätzlich selber dafür verantwortlich. Dies gilt auch für Jugendliche. Nehmen aber Eltern oder Erziehungsberechtigte ihre Pflichten nicht wahr, können auch sie für diese Schäden verantwortlich gemacht werden.

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Martin Boess
Revisor/-in
Karlheinz Pichler

Fokus

Rechte

Privatsphäre

Rechte

Darfst du ins Smartphone deines Lovers schnüffeln, wenn du denkst, dass sie oder er fremd geht?

Pubertät und Sex

Was, wann, warum?

Pubertät und Sex

Was ist los mit dir während der Pubertät? Wann ist das richtige Alter für Sex?

Fokus

Stress

Familie

Stress

In deiner Familie hast du Pflichten, aber auch Rechte. Kannst du sie nennen?

Ärger

Cool down

Ärger

Tipps, um sich nach einem riesigen Frust zu beruhigen