Fragen und Antworten

Inhalt

Was ist Gewalt?

Denkst du an Gewalt, stellst du dir vielleicht Schläge oder Fusstritte vor. Aber Gewalt kommt häufiger in Form von Beschimpfungen, Beleidigungen, Spott oder in anderer Form vor.

Ein Wort, viele Gesichter: Das ist Gewalt.

Im Alltag sprechen wir nicht so häufig von Gewalt, sondern verwenden vertrautere Begriffe wie zuschlagen, verletzen, anspucken, beleidigen, verspotten, ausgrenzen, mobben, diskriminieren, bedrohen, zerstören, fertig machen, auf der Strasse rasen usw. Das sind schädliche Handlungen gegen andere Menschen, Tiere oder Objekte. Die Schäden können sichtbar sein (z.B. körperliche Verletzungen oder zerstörte Objekte) oder tief in der Seele der Betroffenen liegen (z.B. in Form von Hilflosigkeit, Angst und Verzweiflung).  

Manche Personen richten Gewalt gegen sich selbst: Wer sich Wunden zufügt (z.B. ritzen), wer übermässig viel Alkohol, Tabak, Cannabis oder Drogen konsumiert, wer Nahrung verweigert (Anorexie) oder übermässig viel isst (Bulimie, Binge eating), fügt sich selber Schäden zu. Das ist auch Gewalt, nämlich Gewalt gegen die eigene Person.

Jede Person hat das grundsätzliche Recht, ohne Gewalt zu leben. Erlebst du Gewalt in irgendeiner Form, ist es wichtig, dass du handelst. Die wichtigsten Tipps dazu findest du unter Tipps gegen Gewalt 

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Oliver Padlina
Revisor/-in
Haennes Kunz