feel-ok.ch beschreibt verschiedene Aspekte der Gewalt, damit du sie erkennst und erfährst, wie du dich schützen kannst. Denn, egal wer du bist, wo du lebst oder welche Besonderheiten du hast, du hast das Recht auf ein gewaltfreies Leben und dass man dich respektiert, so wie du bist.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Anzeige erstatten», «Warum haben wir Vorurteile?», «Cybermobbing: Das Gesetz», «Cybermobbing: richtig reagieren», «Notwehr: Was ist erlaubt und was nicht», «Selbstsicheres und freundliches Auftreten, um Konflikte zu entschärfen», «Es braucht Zivilcourage», «Ich werde geschlagen: Was nun?» und «Folgen für Täter*innen».

Gewalt hat viele Gesichter: feel-ok.ch nennt sie beim Namen und gibt dir Rat, auch bei Konflikten, Beleidigungen, Mobbing und körperlichen Angriffen.

Wenn Gewalt schweigend geduldet wird, fühlen sich die Täter*innen sicher. Was dagegen hilft: Die Stille brechen. So kannst du in deiner Schule die Gewalt beenden. Und das sollte man, weil Gewalt nur Verlierer zurück lässt: Die Opfer, die Täter*innen und das soziale Umfeld.

Interaktiv
Webprofis schützen sich gegen Cybermobbing: Bist du ein Webprofi (Test)? Die Freunde*innen sind ein Teil deines Lebens: Tun sie dir gut? Oder bist du in einer Gruppe, die dir schadet (Test)? Wie reagierst du, wenn jemand vor dir ausgegrenzt oder angegriffen wird: Schaust du hin? Oder weg (Test)? Welche Aussagen zu Gewalt des Quiz «Richtig oder Falsch» sind deiner Meinung nach korrekt? Welche stimmen nicht?

Fragen und Antworten Jugendlicher zu Gewalt findest du in «Check Out». Videos, die Jugendliche selbst erstellt haben, findest du in unserer Videoclip-Seite.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um gewaltpräventive Themen mit Jugendlichen zu vertiefen.

Zur Sitemap | Gewalt

Gewalt zwischen Eltern · Suizidalität · Jugendrechte · Stress | Themenübersicht

Mobbing? Beschimpfungen? Körperliche Angriffe? Was auch immer dein Problem ist, du bist nicht allein. Folgende Anlaufstellen helfen dir.

Opferhilfe
Ist dir etwas Schlimmes passiert und du weisst nicht, was du jetzt machen sollst? Dann bist du bei der Opferhilfe richtig. Infos für junge Menschen findest du auf «Wir sind für dich da».

Tel 147 – Notrufnummer und Beratungstelefon für Jugendliche
An diese Nummer kannst du dich direkt wenden, wenn du nicht weiterweisst und mit jemandem reden möchtest. Vertraulich, kostenlos und telefonisch 24 Stunden erreichbar. Neben der Telefonnummer 147 gibt es auch eine Chat-, SMS- und Mailberatung.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Gewalt

Tipps gegen Gewalt

Inhalt

Vandalismus

Vandalismus ist Gewalt gegen Sachen. Durch Schäden entstehen hohe Kosten. Vandalismus schadet dem Sicherheitsgefühl aller Menschen.

Vandalismus heisst Zerstörungswut oder Zerstörungslust. Meistens sind es einzelne Jugendliche oder Gruppen von Jugendlichen, die Gegenstände im öffentlichen Raum zerstören oder Gebäude und Einrichtungen beschädigen. Auch Littering Immer öfter werden Abfälle achtlos oder illegal entsorgt auf Strassen, öffentlichen Plätzen oder in der Natur. Das wirkt sich negativ auf die öffentliche Ordnung aus. Littering führt zu erhöhten Kosten bei den Reinigungsdiensten und schadet der Lebensqualität der Bevölkerung. ist eine Form von Vandalismus. Graffiti Graffiti ist der Sammelbegriff für gestaltete Oberflächen, z.B. mit Bildern, Schriftzügen oder Zeichen. Sie werden mit verschiedenen Techniken erstellt, oft mit Sprayfarben.kann aber auch Kunst sein, wenn Bauten mit Zustimmung der Besitzer mit gut gemachten Sujets besprayt werden.

Jugendliche Vandalen handeln oft ohne bestimmten Grund, aus Langeweile oder weil sie sich gerade über etwas aufregen. Was beschädigt wird, ist eher zufällig, aber fremdes Eigentum

Vandalismus ist „ansteckend“ und kostet viel Geld. Wo Schäden nicht sofort repariert werden, wird mehr zerstört. Ausserdem lösen Vandalenakte bei anderen Jugendlichen und Erwachsenen ein Gefühl von Unsicherheit aus. Orte mit Zerstörung, Verschmutzung und Abfall werden gemieden und verfallen nach und nach. 

Vandalismus ist strafbar. Wer erwischt wird, muss die Schäden bezahlen.

Tipps

  • Und wie ist es mit dir? Kommt es dir manchmal auch so vor, als ob du einfach zu viel Energie und Power hättest? Möchtest du zwischendurch am liebsten aus der Haut fahren oder explodieren? Oder umgekehrt: Kommt es vor, dass du nicht weisst, was du mit dir selbst und deiner Zeit anfangen sollst und es dir fürchterlich langweilig ist? Wenn ja, ist Vandalismus sicher nicht die richtige Antwort. Alternativen gibt es: Fündig wirst du hier…
  • Musst du durch Gegenden mit Zerstörung, Verschmutzung und Abfall laufen, z.B. wenn du zur Schule oder zur Arbeit gehst? Falls ja und wenn es dich stört, kannst du etwas dagegen unternehmen. Tipps dazu findest du hier. Um dein Anliegen nicht alleine bewältigen zu müssen, kontaktiere eine/-n Jugendarbeiter/-in in deiner Gegend. Er/sie wird dich unterstützten, dein Projekt für die Gemeinde zu realisieren.
Patronat
Autor/-in
Haennes Kunz
Revisor/-in
Stefan Christen / Jürg Engler

Fokus

Geschichten

Onlinesucht

Geschichten

Anna (16) verbringt die ganze Freizeit mit ihrem Handy. Ist sie onlinesüchtig?

CBD

Cannabidiol

CBD

Das Cannabis, das nicht berauscht?

Fokus

Alkohol

Durch Himmel oder Hölle?

Alkohol

Die Antwort von Oberstufenschüler/-innen

Liebe

Liebeskummer

Liebe

Nicht immer wird Liebe erwidert. Meistens werden bei Liebeskummer fünf Phasen durchlaufen.