feel-ok.ch zeigt dir, wie du das Internet und die sozialen Medien sicher, effizient und zu deinem Vorteil nutzen kannst, damit du aus dem Web herausholst, was dir und deinen Mitmenschen gut tut. feel-ok.ch erklärt dir, wie du dich gegen die Schattenseiten der virtuellen Welt schützen kannst, um negative Erlebnisse zu vermeiden.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Anzeichen einer Onlinesucht», «Tipps und Tricks mit Google», «Katzen haben 5 Beine», «Jugendliche kaufen im Internet», «Mein Profil», «Pornografie» und «Ich bin ein Star (Sexting)».

feel-ok.ch erklärt dir, wie Internet funktioniert und wie du Google wie ein Profi nutzen kannst, wie man fragwürdige Infos von guten Inhalten trennt, vertieft das Thema Sex im Netz, erläutert, was die Profile der sozialen Medien wirklich bedeuten, ob Minderjährige online shoppen dürfen, wie man zweifelhafte Angebote im Internet erkennt, wie man im Internet auf der sicheren Seite bleibt und wie man sich gegen Cybermobbing schützt.

Bist du Tag und Nacht online oder immer am Gamen? Dann finde heraus, warum eine Online-/Gamesucht kein harmloses Problem ist und was du dagegen machen kannst.

Interaktiv
Hast du deinen Onlinekonsum im Griff? Teste dich selbst mit dem Onlinesucht-Test. Ob du mit hohem Risiko im Web surfst oder schlau unterwegs bist, zeigt dir das Ergebnis vom Web-Profi-Test.

Jugendliche erzählen von ihren Erfahrungen in den Videointerviews von Virtual Stories, damit du daraus deine Lehre ziehen kannst.

Themenübersicht

Hast du Fragen oder Sorgen, die deinen Onlinekonsum betreffen?

147.ch
Du kannst rund um die Uhr gratis und ohne deinen Namen zu nennen bei der Nummer 147 anrufen (auf DE, FR oder IT). Die Berater*innen von 147 hören dir zu und geben dir Rat, was du in deiner Situation machen kannst.

Safe Zone
safezone.ch berät dich professionell, anonym und kostenlos bei Fragen zur Onlinesucht.

Nützliche Adressen

Onlinesucht
Inhalt

Ist eine Onlinesucht wirklich schlimm?

Wo ist eigentlich das Problem? Inzwischen haben ja alle ein Handy, im Tram oder Bus starren alle pausenlos drauf. Das ist doch normal heute! Aber ganz so einfach ist es nicht: Wenn die Onlinewelt dein Leben bestimmt, kann das Folgen haben – und die sind manchmal hart.

Was verlierst du, wenn du eine Onlinesucht hast?

Freunde und Liebe

Freunde und LiebeDeine Beziehungen zu Freunden und Freundinnen verlieren an Qualität, denn Beziehungen brauchen Zeit und wollen gepflegt werden. Nur online mit Freunden und Freundinnen in Kontakt zu sein, reicht nicht aus. Und wenn du die meiste Zeit damit verbringst, zu spielen oder neue Fotos zu posten, geht die Zeit für persönliche Gespräche verloren.

Auch die Liebe kann darunter leiden, vielleicht weil deine Freundin oder dein Freund erst an zweiter Stelle kommt - nach dem Handy oder der Konsole. Oder weil du den Blick nicht vom Bildschirm lassen kannst und so eine mögliche neue Liebe verpasst. 

Hobbys

Du verlierst deine Hobbys: Sport, draussen chillen, Musik machen, oder was auch immer. Für diese und weitere Aktivitäten hast du keine Zeit mehr.

Erholung und Leistung

Erholung, Leistung, MüdigkeitWenn du onlinesüchtig bist, dann hast du kaum mehr Zeit, dich zu erholen und dich für die Schule vorzubereiten. Deine schulische wie auch berufliche Leistung verschlechtert sich. Ob es noch reicht, um das Schuljahr zu bestehen? Eine bessere Ausbildung zu absolvieren? Deinen Traumjob zu bekommen? Eine Onlinesucht kann deine Zukunft ganz stark beeinträchtigen!

Gesundheit

Auch deine Gesundheit kann gefährdet sein, am meisten zeigt sich das bei Schlafproblemen. Vor allem bei Gamesüchtigen kommt es häufig vor, dass sie die Nacht durchzocken und tagsüber immer wieder einschlafen.

Aber auch Fehlhaltungen durch langes Sitzen vor dem Computer oder durch das Bedienen des Handys können körperliche Beschwerden auftreten.

Merkst du manchmal, dass dir die Augen, der Nacken oder der Kopf schmerzt, nachdem du länger nicht vom Bildschirm weggeschaut hast? Oder hast du dich auch schon gefragt, warum dir eigentlich dein kleiner Finger so weh tut? Fast wie Muskelkater? Naja, schau dir mal an, was für ein Gewicht der fast alleine trägt, wenn du dein Smartphone hältst. 

Fähigkeiten

Fähigkeiten

Wenn du bei Online-Spielen erfolgreich bist, beweist du, dass du die Logik des Spiels verstanden hast. Solche Fähigkeiten kannst du auch bei anderen Offline-Tätigkeiten erfolgreich einsetzen, z.B. wenn es darum geht, etwas zu organisieren oder etwas Neues zu lernen.

Es kostet Überwindung und Energie, Fähigkeiten aus der Spielwelt oder den sozialen Medien in Lebensbereichen wie der Schule oder dem Freundeskreis anzuwenden, zumal die Belohnung dort oft länger auf sich warten lässt. Dafür lohnt es sich umso mehr, wenn man sich über gute Noten oder lustige Abende mit Freund*innen freuen kann.

Schulden

SchuldenManche Online-Spiele werden sehr geschickt programmiert. Sie kosten praktisch nichts... am Anfang. Aber nachher – wenn du schnell vorwärts kommen willst – musst du immer wieder Geld ausgeben. Kleine Beträge, die dann in der Summe gross werden und das Portemonnaie belasten. Es gibt auch Jugendliche, die wegen ihres exzessiven Spielens Schulden machen.

Und nun beantworte für dich die Frage: 

Ist Onlinesucht harmlos? Oder doch schlimm?

Patronat
Autor/-in
Isabel Willemse
Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Selbstwert
Bin ich fair?
Selbstwert

So erkennst du, ob dein Verhalten gegenüber anderen Menschen fair ist.

Cannabis
Safer-Use-Regeln
Cannabis

Es gibt keinen Drogenkonsum ohne Risiko. Willst du kiffen, beachte mindestens die „Safer Use Regeln“

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Tool
Ausgewogene Ernährung
Tool

Mach das Spiel der Lebensmittelpyramide.

Sonnenschutz
Smarte Leute tun das
Sonnenschutz

Du hast mindestens drei gute Gründe, dich gegen die Ultraviolettstrahlung der Sonne zu schützen. Welche? Und wie?

Diese Webseite verwendet Cookies

feel-ok.ch ist ein Angebot der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX, das Informationen für Jugendliche und didaktische Instrumente u.a. für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter*innen und Fachpersonen der Jugendarbeit zu Gesundheitsthemen enthält.

20 Kantone, Gesundheitsförderung Schweiz, das BAG und Stiftungen unterstützen feel-ok.ch.

Cookies werden für die Nutzungsstatistik benötigt. Sie helfen uns, das Angebot deinen Bedürfnissen anzupassen und feel-ok.ch zu finanzieren. Dazu werden einige Cookies von Drittanbietern für das Abspielen von Videos gesetzt.

Bitte alle Cookies akzeptieren

Mit "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit am Ende der Seite ändern oder widerrufen.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder deine Einstellungen ändern möchtest, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.

Guide
Suchbegriff eingeben
Vorschlag aus der Liste wählen