feel-ok.ch erklärt dir, wie Stress entsteht und wie du belastende Emotionen und Gedanken mit deiner Haltung, mit praktischen Tipps (u.a. im Bereich Schule und Familie) und mit Entspannungsübungen ausgleichen kannst.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Audiogeführte Entspannungsübung: Reise durch den Körper», «Gedanken, Gefühle, Körper und Verhalten», «Bist du gestresst? Warum? Und dann?», «Tipps gegen den Schulstress», «Schlafqualität verbessern», «Was Jugendliche tun, um sich besser zu fühlen», «Prüfungsvorbereitung», «Konflikte mit Kollegen*innen» sowie «Verstehen und verstanden werden».

feel-ok.ch erklärt dir, wie du grundsätzlich mehr Power gegen Stress erlangst, welche Ratschläge gegen Stresserlebnisse helfen, wie du dich entspannen kannst und wie du lernst, in verschiedenen Situationen «Nein zu sagen» (was gegen Stress wirksam ist). Stress kann die Schlafqualität beeinträchtigen. Trifft dies auf dich zu, können folgende Tipps für einen besseren Schlaf sorgen.

So hast du den Schulstress und den Prüfungsstress im Griff. Auch Probleme mit den Kollegen*innen lassen sich entschärfen. Hast du Streit mit deinen Eltern? Versuche auf dieser konstruktiven Weise mit ihnen zu reden.

Interaktiv
Besonders beliebt sind die Mini-Tests zu Stress, Stressrisiko, Nein sagen, Perfektionist sein und Prüfungsangst.

Stress besteht aus vielen Facetten, die sich in den unterschiedlichen Fragen und Antworten Jugendlicher in «Check Out» widerspiegeln.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um stresspräventive Themen mit Jugendlichen zu erarbeiten.

Zur Sitemap | Stress

Beruf · Freizeit · Selbstvertrauen · Vorurteile | Themenübersicht

Falls es dir schlecht geht, du immer wieder unter Stress leidest, den Eindruck hast, kaum etwas läuft, so wie du es gerne hättest, helfen dir diese Anlaufstellen weiter.

147.ch
Du kannst rund um die Uhr gratis und ohne deinen Namen zu nennen bei der Nummer 147 anrufen, dies bei grossen, aber auch bei kleinen Problemen (auf DE, FR oder IT). Die Berater*innen von 147 hören dir zu und geben dir Rat, was du in deiner Situation machen kannst.

feel-ok.ch/beratung
Anonym, kostenlos und kompetent beantworten Fachpersonen deine Fragen, besprechen mit dir deine persönliche Situation oder helfen dir, für deine Probleme eine Lösung zu finden.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Stress

Unterricht, Prüfungen

Inhalt

Schriftliche und mündliche Prüfung

Die folgenden Tipps kannst Du bei einer schriftlichen und bei einer mündlichen Prüfung anwenden.

Schriftliche Prüfung

  • Lies zuerst alle Fragen durch. Berechne, wie viel Zeit Du für eine Aufgabe hast, berücksichtige dabei die Punktzahl einer Aufgabe.
  • Lies die Aufgaben gut und mehrmals durch.
  • Antworte präzis auf die Fragen. Mach kurze Sätze und schreibe leserlich. Behalte im Hinterkopf, was gefragt ist.
  • Wenn Du die Fragen in einer beliebigen Reihenfolge lösen kannst, beginne mit einer Aufgabe, die Dir leicht fällt. Das stärkt Dein Selbstvertrauen und beruhigt die Nerven.
  • Lass Dir Zeit mit Schreiben. Mach Dir auf einem separaten Papier Notizen und Antwortentwürfe. Notiere auch spontane Einfälle. Wenn Du sicher bist, dass Du die richtige Lösung hast, notiere sie auf das Prüfungsblatt. Lass dabei etwas Platz für Nachträge.
  • Wenn Du Probleme mit einer Aufgabe hast, bleib ruhig. Niemand kann alles wissen. Wenn Du die Lösung nicht weisst, versuch es am Schluss nochmals. Konzentriere Dich darauf, die anderen Aufgaben gut zu lösen.
  • Plane etwas Zeit ein, um die gelösten Aufgaben nochmals zu lesen. Überprüf, ob die Aufgaben korrekt gelöst sind und die Texte auf Grammatik- oder Rechtschreibefehler.

Mündliche Prüfung

  • Sprich laut und deutlich!
  • Sei höflich zum Lehrer * zur Lehrerin, schaue ihm*ihr in die Augen, steh oder sitze aufrecht. Ein sympathisches Auftreten ist fast gleich wichtig wie der Inhalt Deiner Antworten.
  • Denk laut! Die mündliche Prüfung ist ein Gespräch. Rede über das, was Dir gerade durch den Kopf geht, erkläre Deine Gedanken.
  • Der Satz „Weiss ich nicht" ist tabu. Wenn Du die Aufgabe nicht verstanden hast, frag nach. Wenn Du die Aufgabe nicht lösen kannst, beginne von etwas Ähnlichem zu erzählen.
  • Achte auf die Reaktion der prüfenden Person. In ihrem Gesichtsausdruck kannst Du vielleicht erkennen, ob Du richtig liegst. Vielleicht nickt die Person bei einer richtigen Antwort.
  • Wenn Du unsicher wirst, teile es mit. Sag z.B.: „Ich bin jetzt nicht ganz sicher was gemeint ist. Was ich jedoch weiss, ist...". So kann der Lehrer * die Lehrerin Deinen Gedanken folgen und Dir im entscheidenden Moment vielleicht weiterhelfen.
  • Wenn Du ein Blackout hast, dann teile es mit.

Fokus

Ernährung

Fette

Ernährung

Einige Fette machen eher fit, andere Fette eher fett.

Stress

"Ich habe keine Zeit"

Stress

Eigentlich wäre die Lösung einfach: weniger arbeiten. Aber es klappt oft nicht.

Forschung

Studienteilnehmer*innen gesucht

Forschung

Die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Bern sucht Jugendliche (14-25 Jahre) als  Studienteilnehmer*innen für verschiedene Forschungsprojekte. Für den Einsatz erhältst eine Entschädigung.

Fokus

Stress

Wie fühlt sich Stress an?

Stress

Schnelleres Herzklopfen? Kopfschmerzen? Machst du Fehler?

Tests

Zu dick! Oder doch zu dünn?

Tests

1% aller jungen Frauen und 0.1% aller jungen Männer leidet unter Anorexie: der Anorexie-Test

Forschung

Studienteilnehmer*innen gesucht

Forschung

Die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Bern sucht Jugendliche (14-25 Jahre) als  Studienteilnehmer*innen für verschiedene Forschungsprojekte. Für den Einsatz erhältst eine Entschädigung.