feel-ok.ch erklärt dir, wie Stress entsteht und wie du belastende Emotionen und Gedanken mit deiner Haltung, mit praktischen Tipps (u.a. im Bereich Schule und Familie) und mit Entspannungsübungen ausgleichen kannst.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Audiogeführte Entspannungsübung: Reise durch den Körper», «Gedanken, Gefühle, Körper und Verhalten», «Bist du gestresst? Warum? Und dann?», «Tipps gegen den Schulstress», «Schlafqualität verbessern», «Was Jugendliche tun, um sich besser zu fühlen», «Prüfungsvorbereitung», «Konflikte mit Kollegen*innen» sowie «Verstehen und verstanden werden».

feel-ok.ch erklärt dir, wie du grundsätzlich mehr Power gegen Stress erlangst, welche Ratschläge gegen Stresserlebnisse helfen, wie du dich entspannen kannst und wie du lernst, in verschiedenen Situationen «Nein zu sagen» (was gegen Stress wirksam ist). Stress kann die Schlafqualität beeinträchtigen. Trifft dies auf dich zu, können folgende Tipps für einen besseren Schlaf sorgen.

So hast du den Schulstress und den Prüfungsstress im Griff. Auch Probleme mit den Kollegen*innen lassen sich entschärfen. Hast du Streit mit deinen Eltern? Versuche auf dieser konstruktiven Weise mit ihnen zu reden.

Interaktiv
Besonders beliebt sind die Mini-Tests zu Stress, Stressrisiko, Nein sagen, Perfektionist sein und Prüfungsangst.

Stress besteht aus vielen Facetten, die sich in den unterschiedlichen Fragen und Antworten Jugendlicher in «Check Out» widerspiegeln.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um stresspräventive Themen mit Jugendlichen zu erarbeiten.

Zur Sitemap | Stress

Beruf · Freizeit · Selbstvertrauen · Vorurteile | Themenübersicht

Falls es dir schlecht geht, du immer wieder unter Stress leidest, den Eindruck hast, kaum etwas läuft, so wie du es gerne hättest, helfen dir diese Anlaufstellen weiter.

147.ch
Du kannst rund um die Uhr gratis und ohne deinen Namen zu nennen bei der Nummer 147 anrufen, dies bei grossen, aber auch bei kleinen Problemen (auf DE, FR oder IT). Die Berater*innen von 147 hören dir zu und geben dir Rat, was du in deiner Situation machen kannst.

feel-ok.ch/beratung
Anonym, kostenlos und kompetent beantworten Fachpersonen deine Fragen, besprechen mit dir deine persönliche Situation oder helfen dir, für deine Probleme eine Lösung zu finden.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Stress

Unterricht, Prüfungen

Inhalt

Wörter lernen

Am besten lernst Du Wörter, indem Du sie auf kleine Kärtchen oder Zettelchen schreibst. Auf die Vorderseite das deutsche Wort, auf die Rückseite das in der Fremdsprache. Schreibe nicht nur das Wort auf, sondern gleich einen Satz dazu.

Der 5-Fächer-Karteikasten

Der Karteikasten mit 5 Fächern ist ein Sortiersystem. Je nachdem, wie gut Du ein Wort schon kennst, wandert es in ein anderes Fach. Das geht so:

  • Alle neuen Kärtchen kommen ins 1. Fach.
  • Bei „richtig" wandert die Karte ins 2. Fach.
  • Bei „falsch" bleibt sie im 1. Fach. Das 2. Fach repetierst Du erst, wenn es fast voll ist.
  • Bei „richtig" kommen die Kärtchen ins 3. Fach. Bei „falsch" kommen sie zurück ins 1. Fach.
  • Also immer: Bei „richtig" ins nächste Fach! Bei „falsch" zurück in Fach 1!

Fach 1 repetierst Du jeden Tag! Die anderen Fächer unregelmässig. Wenn alle Wörter im letzten Fach sind, dann kannst Du sie perfekt!

Ideen von Jugendlichen

G0015 - Fremdworte lernen

Spielvariante: Aufräumen

Zurück zum 5-Fächer-Karteikasten. Zuerst mischst Du die Karten. Dann pickst Du eine auf und versuchst, die andere Seite zu erraten. Entweder musst Du das Wort auf Deutsch oder in der Fremdsprache wissen, oder Du versuchst den Beispielsatz aufzuschreiben. Hast Du's gekonnt, kommt die Karte in den Karteikasten (Fach 2 oder 3). Falls nicht, gibst Du die Karte zurück in den Haufen, oder Du steckst sie ins Fach 1.

Spielvariante: Memory

Mit den Karten kannst Du auch Memory spielen. Dazu legst Du sie so auf dem Boden aus, dass immer dieselbe Sprache sichtbar ist. Nun beginne zu raten. Weisst Du ein Wort, dann drehe die Karte um. Stimmt die Antwort, dann kannst Du Die Karte umgedreht liegen lassen. Stimmt die Antwort nicht, legst Du die Karte wieder wie vorher hin. Wenn alle Karten umgedreht sind, hast Du die Wörter im Griff!

Spielvariante: Taschenkarten

Bist Du viel unterwegs? Dann kannst Du es auch so machen: Nimm eine kleine Schachtel mit, in der Du die Wörter des ersten Fachs verstaust. Im Zug, im Tram, beim Warten usw. nimmst Du sie hervor und gehst die Wörter durch. Am Abend kannst Du die Wörter, die Du in der Zwischenzeit kennst, in den Karteikasten einordnen (Fach 2). So lernst Du die Wörter sozusagen nebenbei. 

Fragen und Antworten

Nicht nur Wörter lernst Du am besten mit dem Karteikartensystem. Auch für alle anderen Fächer kannst Du diese Technik benutzen: Schreibe einfach die Frage auf die eine Seite, die Antwort dazu auf die andere. Oder einen Begriff auf die eine, seine Erklärung auf die andere Seite usw.

Fokus

Beruf

Lehrstelle suchen

Beruf

Finde raus, was du brauchst und wie du vorgehen kannst, um eine Lehrstelle zu finden.

Aufgepasst

Internetfalle

Aufgepasst

Zweifelhafte Angebote im Internet: Erkennst du sie, umgehst du sie

Flyer und Leitfaden

Medikamente

Flyer und Leitfaden

Medikamente - mit Jugendlichen darüber sprechen: Ein Flyer für junge Menschen und ein Leitfaden für Eltern

Fokus

Coole Welt

Schein und sein: Internet-Profile

Coole Welt

Hast du in Facebook und Co. den Eindruck, dass es allen anderen besser geht als dir?

Test

"Es geht mir nicht gut"

Test

Viele Menschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter einer Depression

Flyer und Leitfaden

Medikamente

Flyer und Leitfaden

Medikamente - mit Jugendlichen darüber sprechen: Ein Flyer für junge Menschen und ein Leitfaden für Eltern