feel-ok.ch erklärt, warum sich einige Menschen zu wenig schätzen und an den eigenen Fähigkeiten zweifeln. Falls du dazu gehörst, geben wir dir Rat, wie du die abwertende Stimme in deinem Kopf zum Schweigen bringen kannst.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Übungen für mehr Selbstwert und Selbstvertrauen», «Gnomio, der nörgelnde Gast», «Die 10 Tricks von Gnomio». «Gefühle sind Wegweiser» und «Erkenne deine Stärken».

«Wer bin ich? Was will ich? Was soll ich tun? Und was soll ich bleiben lassen?». Um diese Fragen zu reflektieren, verweisen wir auf unsere Rubrik «Wer bin ich?»

Interaktiv
Betreffend «Selbstwert und Selbstvertrauen» könnten dich unsere Tests interessieren. Besonders beliebt sind diese zu Depression, Selbstvertrauen, Selbstwert, Kritikfähigkeit und soziale Kompetenz.

Die Selbstbeurteilung und das Einschätzen der eigenen Fähigkeiten ist etwas, was viele Jugendliche beschäftigt. Welche Fragen sie haben und wie diese von anderen jungen Menschen beantwortet wurden, erfährst du in «Check Out».

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um das Selbstvertrauen und den Selbstwert Jugendlicher zu fördern.

Zur Sitemap | Selbstvertrauen und Selbstwert

Stress · Sport · Jugendrechte · Sexualität · Vorurteile | Themenübersicht

Magst du dich nicht? Traust du dir kaum etwas zu? Diese Hilfsangebote sind für dich da.

Tel 147 –Beratungstelefon für Jugendliche
An diese Nummer kannst du dich wenden, egal, was dein Problem oder Anliegen ist, und du mit jemandem reden möchtest (auf DE, FR oder IT). Vertraulich, kostenlos und telefonisch 24 Stunden erreichbar. Neben der Telefonnummer 147 gibt es auch eine Chat-, SMS- und Mailberatung.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Selbstvertrauen, Selbstwert

Wer bin ich?

Inhalt

Problemlöse-Training

Gute Ideen zu haben, um Probleme aktiv und vernünftig zu lösen, ist manchmal gar nicht so einfach. Lasse dich von diesen Beispielen inspirieren… 

Hier findest du verschiedene Problemsituationen, in denen sich Jugendliche befinden. Welches wären gute Ideen, um das Problem zu lösen?

  • Ali hat Angst vor einer bevorstehenden Prüfung. Was, meinst du, könnte er tun?
    Faire und vernünftige Ideen könnten z.B. sein:
    Ali teilt im Voraus seine Zeit zum Lernen gut ein und hält sich daran; Er fragt frühzeitig zwei Personen an, ob sie ihm da wo nötig zusätzliche Erklärungen geben; Ali übt zusammen mit einem Kollegen, der keine Angst hat und in dem Fach gut ist; Ali überlegt sich nochmals genauer, weshalb er Angst hat und versucht, daraus die Konsequenzen zu ziehen; Ali überlegt sich bereits, was er tun kann, wenn die Prüfung trotz seines Einsatzes misslingt.
  • Franziska interessiert sich für Maurus und möchte mit ihm gehen. Sie denkt aber, dass er sie nicht bemerkt und ist deswegen sehr traurig. Was, meinst du, könnte sie tun? Faire und vernünftige Ideen könnten z.B. sein: 
    Franziska spricht Maurus einige Male direkt an, um zu beobachten, wie er reagiert; Franziska schreibt Maurus ein SMS und schaut, ob er antwortet; Franziska sagt Maurus eines Tages spontan, dass sie ihn cool findet und schaut, was weiter geschieht.
  • Moritz ist mit einigen Kollegen unterwegs. Sie schlagen vor, in einen kleinen Laden einzubrechen. Wie, meinst du, sollte er reagieren? Faire und vernünftige Ideen könnten z.B. sein: 
    Moritz sagt den anderen, dass er dies keine gute Idee findet, weil es die Gruppe in Schwierigkeiten bringt; Moritz lenkt die Kollegen ab und macht Vorschläge, was sie stattdessen tun könnten; Moritz sagt, dass er in zehn Minuten zu Hause sein muss und geht weg; Moritz informiert einen Erwachsenen, dem er vertraut und bittet ihn, zur Gruppe zu stossen und ihm dabei zu helfen, seine Kollegen davon abzuhalten.
  • Silke ist auf der Suche nach einer Lehrstelle und hat bisher noch keine gefunden. Was, meinst du, könnte sie tun? Faire und vernünftige Ideen könnten z.B. sein: 
    Ihren Lehrer um Unterstützung bitten: Fragen, was sie tun könnte, wo sie sich verbessern muss, usw; Ihren Berufswunsch nochmals überdenken und die Palette möglicher Berufe erweitern; Eine weitere Schnupperlehrstelle suchen und sich beim Schnuppern Mühe geben; Eine Lösung für ein Zwischenjahr oder eine weitere Schule in Betracht ziehen, so dass sie wichtige Erfahrungen machen kann und viel lernt, falls sie keine Lehrstelle findet; Ins Berufsberatungszentrum gehen, um sich zu informieren.

Hast du selbst zur Zeit auch ein bestimmtes Problem? Falls ja, überlege dir mögliche Lösungen dafür. Prüfe, ob sie fair und vernünftig sind. Dann probiere deine beste Idee aus. Danach schaust du zurück und fragst dich: Hat es geklappt, hat sich die Situation verbessert? Wenn nein, hole Hilfe bei jemandem und probiere eine andere Idee aus. Viel Erfolg!

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Rahel Jünger

Fokus

Rechte

Privatsphäre

Rechte

Darfst du ins Smartphone deines Lovers schnüffeln, wenn du denkst, dass sie oder er fremd geht?

Stress

Was hilft dir gegen Stress?

Stress

Jugendliche aus der ganzen Deutschschweiz kommen zu Wort.

Forschung

Studienteilnehmer*innen gesucht

Forschung

Die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Bern sucht Jugendliche (14-25 Jahre) als  Studienteilnehmer*innen für verschiedene Forschungsprojekte. Für den Einsatz erhältst eine Entschädigung.

Fokus

Live-Stream

GummiLove LIVE ED

Live-Stream

Sexualufklärung einmal anders? Lebendig und tabulos - via LIVE – Stream

Test

Selbstvertrauen

Test

Vertraust du deinen Fähigkeiten? Oder hast du eher Angst zu versagen?

Forschung

Studienteilnehmer*innen gesucht

Forschung

Die Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Bern sucht Jugendliche (14-25 Jahre) als  Studienteilnehmer*innen für verschiedene Forschungsprojekte. Für den Einsatz erhältst eine Entschädigung.