feel-ok.ch erklärt dir, wie Stress entsteht und wie du belastende Emotionen und Gedanken mit deiner Haltung, mit praktischen Tipps (u.a. im Bereich Schule und Familie) und mit Entspannungsübungen ausgleichen kannst.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Kurzfassung Stress», «Die Checkliste gegen Stress», «Audiogeführte Entspannungsübung: Reise durch den Körper», «Gedanken, Gefühle, Körper und Verhalten», «Bist du gestresst? Warum? Und dann?», «Tipps gegen den Schulstress», «Schlafqualität verbessern», «Was Jugendliche tun, um sich besser zu fühlen», «Prüfungsvorbereitung», «Konflikte mit Kollegen*innen» sowie «Verstehen und verstanden werden».

feel-ok.ch erklärt dir, wie du mit der Checkliste gegen Stress mehr Power gegen Stress erlangst, welche Ratschläge gegen Stresserlebnisse helfen, wie du dich entspannen kannst und wie du lernst, in verschiedenen Situationen «Nein zu sagen» (was gegen Stress wirksam ist). Stress kann die Schlafqualität beeinträchtigen. Trifft dies auf dich zu, können folgende Tipps für einen besseren Schlaf sorgen.

So hast du den Schulstress und den Prüfungsstress im Griff. Auch Probleme mit den Kollegen*innen lassen sich entschärfen. Hast du Streit mit deinen Eltern? Versuche auf dieser konstruktiven Weise mit ihnen zu reden.

Interaktiv
Besonders beliebt sind die Mini-Tests zu Stress, Stressrisiko, Nein sagen, Perfektionist sein und Prüfungsangst.

Stress besteht aus vielen Facetten, die sich in den unterschiedlichen Fragen und Antworten Jugendlicher in «Check Out» widerspiegeln.

Themenübersicht

Falls es dir schlecht geht, du immer wieder unter Stress leidest, den Eindruck hast, kaum etwas läuft, so wie du es gerne hättest, helfen dir diese Anlaufstellen weiter.

147.ch
Du kannst rund um die Uhr gratis und ohne deinen Namen zu nennen bei der Nummer 147 anrufen, dies bei grossen, aber auch bei kleinen Problemen (auf DE, FR oder IT). Die Berater*innen von 147 hören dir zu und geben dir Rat, was du in deiner Situation machen kannst.

feel-ok.ch/beratung
Anonym, kostenlos und kompetent beantworten Fachpersonen deine Fragen, besprechen mit dir deine persönliche Situation oder helfen dir, für deine Probleme eine Lösung zu finden.

Nützliche Adressen

Mehr Power gegen Stress
Inhalt

Ich habe zu viel zu tun

Kennst du das Gefühl, von morgens bis abends von einem Termin zum nächsten zu rennen und keine Zeit für dich selbst zu haben? Das kann ganz schön stressig sein. Um sich wohlzufühlen, brauchen Menschen sowohl aktive als auch ruhige Phasen. Doch warum fällt es oft so schwer, ein Gleichgewicht zu finden?

Es ist möglich, trotz vieler Aufgaben Zeit für sich selbst zu finden. Mit einer guten Planung und Priorisierung kannst du ein besseres Gleichgewicht zwischen deinen Verpflichtungen und deinen persönlichen Bedürfnissen erreichen. So bleibt auch Raum, um dein Leben zu geniessen.

Warum weniger arbeiten oft nicht klappt

Warum es oft nicht klappt, weniger zu arbeiten, hat verschiedene Gründe, die wir uns jetzt genauer anschauen.

Du fühlst dich gerne nützlich

Du hilfst anderen gerne und fühlst dich dabei gut. Das ist eine wunderbare Eigenschaft. Doch pass auf, dass du nicht ausgenutzt wirst. Es ist wichtig, auch auf dich selbst zu achten und sicherzustellen, dass du nicht zu kurz kommst. Plane Ruhepausen und kleine Entspannungsübungen in deinen Alltag ein.

Du würdest dich langweilen

Selbst Phasen der Langeweile können Gutes bewirken. Sie bieten Raum für neue Ideen und interessante Projekte. Versuch, bewusst Zeit für dich einzuplanen, auch wenn es zunächst ungewohnt erscheint.

Du möchtest niemanden im Stich lassen

Menschen zu helfen ist eine sehr schöne Eigenschaft. Doch immer hilfsbereit zu sein, kann auch belastend werden. Frag dich, ob die anderen wirklich so hilflos sind. Finde ein Gleichgewicht zwischen den Bedürfnissen der anderen und deinen eigenen.

Lass dich nicht emotional erpressen; niemand hat das Recht, dich mit Schuldgefühlen zu manipulieren.

Du könntest nicht mehr alle Aufgaben bewältigen

Wenn deine Eltern erwarten, dass du in allen Bereichen glänzt, bleibt wenig Zeit für Erholung. Erstelle einen Zeitplan, der zeigt, wie viel Zeit du für deine Pflichten und für dich selbst benötigst. Besprich das mit deinen Eltern, um Unterstützung zu bekommen und deinen Alltag besser zu organisieren.

Ist-Analyse: Der erste Schritt zur Veränderung

Schreibe eine Woche lang alles auf, was du tust und wie viel Zeit du dafür benötigst. Analysiere die Ergebnisse:

  • Welche Aufgaben sind wichtig für dich?
  • Auf welche kannst du verzichten?
  • Welche Tätigkeiten lassen sich effizienter erledigen?
  • Welche könntest du delegieren?

Ändere deinen Zeitplan so, dass du mehr Zeit für dich hast.

Bewährte Ideen zur Zeitersparnis

Hier sind einige Tipps, die dir helfen können, Zeit zu sparen:

  • Teile grosse Aufgaben in kleine Schritte ein (Salami-Taktik).
  • Nutze Wartezeiten, um Wörter zu lernen, Texte zu lesen oder deine Agenda zu planen.
  • Triff Entscheidungen! Es ist besser, eine falsche Entscheidung zu korrigieren, als keine zu treffen.
  • Setze Prioritäten und erledige eine Arbeit nach der anderen.
  • Berücksichtige deine persönliche Leistungsfähigkeit und deinen Rhythmus.

Plane deine Zeit

Erstelle einen Plan:

  • Was musst du erreichen?
  • Was ist weniger wichtig?
  • Wie viel Zeit hast du zur Verfügung?
  • Was ist in dieser Zeit machbar?
  • Was brauchst du dazu und wo findest du, was du brauchst?

Notiere, was du zu welchem Zeitpunkt erledigen willst und welches Material du benötigst. Plane auch Pufferzeiten für Pausen und Unvorhergesehenes ein.

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Inhalte bewerten
Wahr oder Fake?
Inhalte bewerten

So findest du heraus, ob das, was du im Internet liest stimmt oder daneben liegt.

Tests
Zu dick! Oder doch zu dünn?
Tests

1% aller jungen Frauen und 0.1% aller jungen Männer leidet unter Anorexie: der Anorexie-Test

Schweiz
Kanton wechseln: AG · BS · BL · BE · FR · GL · GR · LU · SH · SO · SG · TG · VS · ZG · ZH
Fokus
Infos
UV und die Haut
Infos

UV dringt in die Haut und schädigt das Erbgut. Die Haut bräunt, sie wehrt sich, sie entzündet sich, sie vergisst nicht und altert schneller. 

Alkohol
Das Leiterspiel
Alkohol

Je mehr du weisst, desto weiter kommst du.

Diese Webseite verwendet Cookies

feel-ok.ch ist ein Angebot der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX, das Informationen für Jugendliche und didaktische Instrumente u.a. für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter*innen und Fachpersonen der Jugendarbeit zu Gesundheitsthemen enthält.

20 Kantone, Gesundheitsförderung Schweiz, das BAG und Stiftungen unterstützen feel-ok.ch.

Cookies werden für die Nutzungsstatistik benötigt. Sie helfen uns, das Angebot deinen Bedürfnissen anzupassen und feel-ok.ch zu finanzieren. Dazu werden einige Cookies von Drittanbietern für das Abspielen von Videos gesetzt.

Bitte alle Cookies akzeptieren

Mit "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit am Ende der Seite ändern oder widerrufen.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder deine Einstellungen ändern möchtest, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo und SRF. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.

Guide
Suchbegriff eingeben
Vorschlag aus der Liste wählen