Verwaltung

Inhalt

2018 - Dezember

Mit dieser Mitteilung benachrichtige ich gerne über die wichtigsten Neuheiten von feel-ok.ch. Dazu gehört die Lancierung der 2 neuen regionalen Versionen für Kanton Glarus (gl.feel-ok.ch) und für Kanton Aargau (ag.feel-ok.ch). Beide Plattformen heisse ich herzlich willkommen im feel-ok.ch-Netzwerk!

Somit verfügen nun 12 Kantone in der Deutschschweiz über eine kantonale Version von feel-ok.ch.

Zudem danke ich ganz herzlich allen Kantonen, die zwischen Ende Oktober bis heute die weitere Finanzierung von feel-ok.ch bestätigt haben, nämlich SG, BE, UR, BL, BS, SZ, NW und TG. Ohne kantonale Finanzierung könnte man feel-ok.ch weder aufrechterhalten noch weiterentwickeln. Herzlichen Dank!

Für die nächsten 3 Neuheiten bitte ich bei Bedarf um eine Rückmeldung.

1. Erweiterung des CMS der kantonalen Versionen

Falls ihr im Verwaltungstool von feel-ok.ch für die Aktualisierung der kantonalen Versionen wichtige Funktionen vermisst, bitte ich bis spätestens Ende Januar 2019 um eine Rückmeldung, so dass ich eure Anregungen für die technische Weiterentwicklung des CMS berücksichtigen kann.

2. Julex (BL/BS) auch in anderen Kantonen?

Das neu konzipierte julex by feel-ok.ch auf bl.ch/julex enthält die wichtigsten Adressen für Jugendliche beider Basel, die Rat und Unterstützung zu den Themen Freizeit/Job, Konsum/Sucht, Rechte/Krise, Körper/Psyche suchen. Die Broschüre wurde von der «Abteilung Gesundheitsförderung, Amt für Gesundheit, Kanton Basel-Landschaft» und von der «Abteilung Jugend- und Familienförderung, Erziehungsdepartement, Kanton Basel-Stadt» realisiert.

Falls andere Kantone interessiert sind, mit der Vorlage von JULEX Jugendlichen in ihrer Region eine Broschüre mit lokalen relevanten Angeboten zu bieten, bitte ich um eine Rückmeldung bis Ende März 2019. Die weitere Nutzung der Vorlage von JULEX ist mit bestimmten Bedingungen verbunden. Weitere Details folgen bei Interesse an diesem Vorschlag.

3. Die Kampagne von Sexueller Gesundheit Schweiz

Am 15. November startete die Online-Kampagne «Let’s talk about Sex…ualaufklärung» des Jugendnetzwerkes von SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz in der Deutschschweiz! Ich wurde gefragt, die Kampagne via feel-ok.ch bekannt zu machen. Da feel-ok.ch als Schulprogramm eingesetzt wird, bin ich eher zurückhaltend, wenn die Plattform genutzt werden soll, um «Unterschriften» zu sammeln. Ich kenne aber die Meinung der kantonalen Partner zum Thema nicht. Deswegen: Wenn jemand von euch dagegen ist, dass via feel-ok.ch «Unterschriften» gesammelt werden, bitte ich um eine Rückmeldung bis Ende Januar. Die Kampagne selbst befindet sich auf jugend-sexuelle-gesundheit.ch

Nun folgen allgemeine Informationen über weitere Entwicklungen von feel-ok.ch. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Ohne Gegenstimmen gilt das Protokoll als gelesen.

A. Bericht «Webbasierte Intervention»

Welche Interessen, Erwartungen, Kenntnisse, Fragen und Antworten haben junge Menschen rund um Gesundheit und Suchtprävention (Fokus Tabakkonsum)? Eine Umfrage von feel-ok.ch mit 758 Jugendlichen im Kanton Zürich gibt dazu Antwort. 

B. Psychische Gesundheit und offene Jugendarbeit

Der Zürcher Okay-Verband und feel-ok.ch entwickeln Methoden zur Förderung der psychischen Gesundheit für die offene Jugendarbeit. Workshops mit Jugendarbeitenden sind vorgesehen, ebenso ein Dokument mit (ein bisschen) Theorie und praktischen Übungen. Das Dokument ist noch in Entwicklung.

C. Neue Sektion für Eltern zum Thema Alkohol

In Zusammenarbeit mit Sucht Schweiz wird feel-ok.ch mit dem Thema «Alkohol» für Eltern erweitert. Eltern erfahren auf feel-ok.ch, wie sie dazu beitragen können, dass ihre Kinder keine Alkoholprobleme bekommen, welche Warnsignale darauf hindeuten, dass Eltern unbedingt reagieren sollten und was Eltern tun können, wenn kein Gespräch mehr mit ihren Kindern möglich ist. Die neue Sektion erscheint Anfang 2019.

D. Index Häusliche Gewalt - Sektion Eltern

In Zusammenarbeit mit Kinderschutz Schweiz wird feel-ok.ch mit dem Thema Häusliche Gewalt für Eltern erweitert. Die 4 Module sprechen akut gefährdete sowie nicht akut gefährdete gewaltbetroffene Personen, wie auch gewaltausübende Personen und indirekt Betroffene häuslicher Gewalt. Das 5. Modul bietet Fakten und Infos zu Partnerschaftsgewalt an. Interessierte können den Index herunterladen (ev. Anregungen bis spätestens Ende Januar 2019).

E. Leiterspiel Alkohol, Cannabis und Tabak

Die Leiterspiel-Trilogie von feel-ok.ch ist nun vollständig. Erwachsene, die mit Jugendlichen arbeiten, können die Themen Alkohol, Cannabis und Tabak mit Jugendlichen auf spielerische Weise mit dem Leiterspiel vertiefen.

F. La boussole des disciplines sportives

Im Auftrag vom Bundesamt für Sport wurde der Sportinteressen-Kompass auf Französisch übersetzt. Mit dem Kompass finden Jugendliche heraus, welche sportliche Aktivitäten zu ihren Interessen passen:

G. Videos für feel-ok.at

Unser österreichischer Partner hat für feel-ok.at sechs Videos mit Jugendlichen produziert:

Ein intensives Arbeitsjahr geht zu Ende. Ich danke euch für die wertvolle Unterstützung und freue mich auf die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit im Jahr 2019. In der Zwischenzeit wünsche ich euch eine erholsame und wohlverdiente Weihnachtszeit.

Oliver Padlina

++++++++++++++++++++++++++++++++++
Ende des Berichtes, 11.12.2018
++++++++++++++++++++++++++++++++++